Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Regressforderung gegen Planer?
Lokales Ostholstein Regressforderung gegen Planer?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:14 06.04.2017

Bereits im April vergangenen Jahres hatte der Eutiner Bauausschuss auf Antrag von Malte Tech (FWE) einstimmig beschlossen, ein Planungsbüro wegen fehlerhafter Planung in Regress zu nehmen. Es ging um die Treppenanlage von der Mühlenstraße in die westliche Peterstraße. Der Planer habe die Grundlagen nicht ermittelt und werde aufgefordert, die durch die Fehlleistung entstandenen Kosten an die Stadt zurückzuzahlen, hieß es in der Begründung. Verantwortlicher Planer für die Treppe, die aufgrund eines Planungsfehlers nicht wie beabsichtigt zur Landesgartenschau fertiggestellt werden konnte, ist Philip H.. Nachfragen zum Stand der Dinge wurden seitens der Verwaltung mit dem Verweis auf die laufende juristische Prüfung beantwortet. Im jüngsten Bauausschuss nun hakte Klaus Kibbel (SPD) nach. Kämmerer Andreas Lietzke kündigte für den nicht-öffentlichen Teil Informationen an. Dem Vernehmen nach soll ein Regressverfahren gegen H. in Gang gesetzt werden. Die Realisierung der Treppenplanung soll nach LN-Informationen auf einen ortsansässigen Planer übertragen werden. Eine Anfrage, ob nach Treppenfehler und fehlgeschlagener Kostenberechnung durch das Planungsbüro auch weiterhin mit Philip H. als Planer in Eutiner Ausschüssen zu rechnen sei, wurde von Stadtmanagerin Kerstin Stein- Schmidt damit beantwortet, dass das Büro weiter Projektpartner der Stadtsanierung sei. H. wusste gestern noch nichts von einer Regressforderung und konnte deshalb keinen Kommentar dazu abgeben.

aj

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bauausschuss vergibt Auftrag für drei Millionen Euro – Bürgerentscheid ist damit unmöglich.

06.04.2017

Die Wahlkreis-Kandidaten für das südliche Ostholstein – Gewählt ist, wer die meisten Stimmen erhält.

06.04.2017

Jahresversammlung mit Rück- und Ausblick – Integrationsarbeit ist ein Schwerpunkt des Vereins.

06.04.2017
Anzeige