Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Reiterspiele 2017 mit Dänen?
Lokales Ostholstein Reiterspiele 2017 mit Dänen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 21.02.2017
Vorsitzende Nadine Witt freut sich auf die „Reiterspiele 2017“. Quelle: Foto: Gjs
Fehmarn

Sie profitieren vom Spitzensport des Fehmarnschen Ringreitervereines: Der eigenständige Verein „Reiten auf Fehmarn“ setzt vor allem auf touristische Impulse für das Reiter-Eldorado Fehmarn. Beteiligt sind mehrere Dutzend Reiterhöfe, aber auch einige Gastronomie- und Vermietungsbetriebe auf der Insel. Vielleicht gelingt ihnen in diesem Jahr eine Kooperation mit dänischen Partnern für die „Reiterspiele“ auf Fehmarn.

Kleine Rückblende: 2016 landete der Verein damit im Juli einen ganz großen Clou. Rund 1000 Gäste strömten zur Premiere der „Reiterspiele“ auf den Turnierplatz neben der Volksbank-Reithalle in Burg.

„Das hat uns alle sehr überrascht, mit einem solchen Massenandrang hatte vorher niemand gerechnet“, berichtete Vorsitzende Nadine Witt jetzt auf der Jahresversammlung.

Aber die Kinder ließen sich auch durch lange Wartezeiten an den Ständen nicht entmutigen, denn sie wollten unbedingt ihre Stempelkarten vollkriegen. Dabei waren die 500 Urkunden schon während der laufenden Spiele vollständig ausgegeben – es mussten eiligst noch neue nachgedruckt werden. Nur einige ganz Kleine erlebten eine leichte Enttäuschung, als das Vereins-Maskottchen „Fegasus“ plötzlich den Kopf abnahm und die Lütten gewahr wurden, dass sich darunter eine echter Mensch befand.

Für die Neuauflage der „Reiterspiele“ am Mittwoch, 12. Juli (diesmal um eine Stunde vorgezogen von 14 bis 17 Uhr), erwarten die beteiligten Reiterhöfe und Betriebe erneut einen starken Zuspruch. Sie hoffen, dass diesmal sogar Dänen nach Fehmarn kommen.

Nadine Witt nimmt kommenden Sonnabend, 25. Februar, am nächsten „kultKIT“-Informationstreffen in Nykøbing (Falster) teil. Dort sucht sie erneut nach dänischen Mitstreitern. Witt: „Im vergangenen Jahr habe ich es auch versucht, aber leider keinen dänischen Partner gefunden.“

Dank der Erfolgsnachrichten von der Vorjahres-Premiere erhofft sie sich diesmal eine größere Aufmerksamkeit. Ziel ist es, die „Reiterspiele“ – mit einem Programm von Ringstechen und Pferdepflege bis zum Hufeisen-Bemalen und Ponyführerschein – langfristig als Familien-Event fest zu etablieren. Claus Küster (Fehmarn) wird diesmal bei den „Reiterspielen“ übrigens mit der Kamera unterwegs sein und einen kleinen Imagefilm drehen.

Unterstützt wird der Verein „Reiten auf Fehmarn“ von den Fremdenverkehrsvereinen der Insel und dem Tourismus-Service Fehmarn. Dafür bedankte sich die wiedergewählte Vorsitzende Nadine Witt. Anwesend waren auf der Jahresversammlung auch Bürgermeister Jörg Weber (SPD) und der neue stellvertretende Tourismusdirektor Volker Aermes. Beide unterstrichen damit den hohen Stellenwert von Pferdesport und Freizeitreiten auf der Insel. Derzeit ohne großen Konfliktstoff: Eine Pferdesteuer hat die Politik 2011 abgelehnt. gjs

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Ostholstein KULTUR IN OSTHOLSTEIN Diesmal über das Revival eines Insel-Klassikers - Neustart des „Fehmarn Open Air“

Festival Group will es am 2. September mit einer „abgespeckten“ Version in Strukkamp versuchen.

21.02.2017

Das elfte Sierksdorfer Gesundheitsfestival steigt am kommenden Wochenende, 25. und 26.

21.02.2017

Kirchenbüro und Friedhofsverwaltung der evangelischen Kirchengemeinde Lensahn sind vom 1. März an in besserer Lage – direkt am Kirchplatz, Eutiner Straße 4 – zu finden.

21.02.2017
Anzeige