Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Rekord: Tourismus boomt weiter
Lokales Ostholstein Rekord: Tourismus boomt weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 03.02.2018

Tourismusleiter Manfred Wohnrade erklärt: „Die enormen Anstrengungen der letzten Jahre haben sich gelohnt.“ Nun gelte es, diese Entwicklung nachhaltig zu stabilisieren und punktuell auszubauen.

Weitere Parameter belegen den positiven Trend. Etwa zum Ziel Ganzjahrestourismus. Die neuen Hotels an der Seebrücke und am Hafen ließen die Übernachtungen in den dunklen Monaten nach oben schießen.

Im Januar 2006 gab es 3855 Übernachtungen in Heiligenhafen, 2011 derer 5197 und nach den Neubauten im Januar 2017 sogar 18000. Tendenz: weiter steigend, da die Hotels sich noch in der Etablierungsphase befinden. Das Beach Motel etwa hatte im Dezember 2016 zunächst ein Soft-Opening vorgenommen, war gerade erst am Markt. Ähnliches Bild im November: 2006 waren es 3261 Übernachtungen, 2017 zur gleichen Zeit schon 20593. Wohnrade betont, dass gerade die Vor- und Neben-Saison von großer Bedeutung sei, wie beispielsweise zum Erhalt und Schaffung von Ganzjahresarbeitsplätzen. An der Küste haben viele Fachkräfte im Servicebereich seit Jahrzehnten damit zu kämpfen, dass sie nur saisonal Arbeit finden.

Negativ würden sich die Freizeitangler-Einschränkungen (LN berichteten) auswirken. Hierzu sei eine Marketing-Kampagne in Arbeit. Weitere Themen für die Zukunft seien Mobilität und Verbesserung der Freizeitangebote.

pm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufs Neue hatte die Marinekameradschaft Oldenburg wieder Gäste aus der Stadt und dem Umland zu ihrem „Winterball der Marine“ eingeladen. Unter dem Motto „Winter, du tanzt uns mal“ kamen rund 160 Gäste in den Schützenhof, begrüßt vom 1. Vorsitzenden Willi Horn.

03.02.2018

Der Oldenburger Verein zur Förderung des Vogelschießens, der sich auch des Gildemuseums angenommen hat, hat mit der fotografischen Erfassung der Plaketten der Königsketten der Gildekönige der St. Johannis Toten- und Schützengilde von 1192 begonnen.

03.02.2018

Über ihr Handwerk, die Poesie, sagt die Lyrikerin Doris Runge: „Es ist wie bei Aschenputtel mit ihren Linsen – genau so müssen Autoren die Wörter auslesen, die ,guten’, die ,schlechten’. Wort für Wort müssen wir ins Licht ziehen und prüfen, ob es noch für die Dichtung zu retten ist.“

03.02.2018
Anzeige