Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Rekordspende der LN-Leser: Kinderschutzbund jubelt
Lokales Ostholstein Rekordspende der LN-Leser: Kinderschutzbund jubelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 07.01.2018
Die Kinder der Kindertagesstätte „Kiko“ in Haffkrug haben ein Plakat gebastelt (v. l.): Lara (5), Elisabeth (4), Titus (4), Lucas (6) und Charlotte (5) mit Lena Nill, Einrichtungsleiter Philipp Höft (r.) und Kinderschutzbund-Geschäftsführer Martin Liegmann. <QM> Quelle: Rosenkötter
Anzeige
Neustadt

Wochenlang wurden die verschiedenen Arbeitsbereiche des Vereins, der einem mittelständischen Unternehmen ähnelt, vorgestellt. Mit Berichten aus Kindergärten, Offenen Ganztagsschulen, einem Mädchenhaus sowie über Pflegefamilien wurde die Bandbreite der Arbeit des Kinderschutzbundes verdeutlicht. Fakt ist: 372 hauptamtliche und mehr als 300 ehrenamtliche Mitarbeiter erreichen mit ihrer Arbeit 10 000 Kinder, Jugendliche und Familien im Kreis.

Konto noch offen

Sie können weiterhin spenden: 
Konto: Kinderschutzbund Ostholstein
IBAN: DE08 2135 2240 0081 4797 19
BIC: NOLADE21HOL
Verwendungszweck: Bitte geben Sie bei Spenden auf das Konto des Kinderschutzbundes unbedingt das Stichwort „Hilfe im Advent“ an. 
Für Spenden bis 200 Euro sind Einzahlungsbelege oder Kontoauszüge ausreichend. Eine gesonderte Spendenbescheinigung ist steuerlich nicht notwendig. 

Direkte unbürokratische Hilfe für Familien

Was mit der Rekordspende passiert? Martin Liegmann möchte etwa ein Drittel der Summe für Familien in Schwierigkeiten nutzen. Bereits vor einigen Jahren wurden eigens für diesen Bereich der Hilfsfonds „100 Familien in Not“ (die LN berichteten mehrfach) eingerichtet. „Allein dafür benötigen wir rund 50<TH>000 Euro im Jahr“, sagt Liegmann. Erst vergangene Woche habe ihm eine sozialpädagogische Familienhelferin von einer stark übergewichtigen Frau und ihrem neun Jahre alten Sohn erzählt. „Die Frau kann ihre Wohnung kaum noch verlassen. Sie muss und will dringend zur Kur. Dafür benötigt sie extra Kleidung, die sie sich nicht leisten kann. Das gibt das Hartz- IV-Budget nicht her“, erläutert der Geschäftsführer. Deshalb sei die Frau kurz davor gewesen, alles abzusagen. Nun könnten dank der LN-Leser ohne bürokratischen Aufwand 400 Euro zur Verfügung gestellt werden.

Martin Liegmann betont, dass es zu einfach sei, zu sagen, dass die Frau selbst schuld sei und weniger essen solle. „Gerade Alleinerziehende muss der Staat stärker unterstützen. Sie sind in der Regel nicht so ausgestattet, dass sie sich Angebote wie den Besuch einer Offenen Ganztagsschule leisten können“, verdeutlicht Liegmann. Seine Fachkräfte würden genau wissen, welche Einzelfälle Unterstützung verdient hätten und wer „sein Geld für Alkohol und Zigaretten ausgibt“.

Geld soll in Einrichtung und Personal investiert werden

Ein weiteres Drittel des gespendeten Geldes soll in die Ausstattung von Einrichtungen gesteckt werden. Dazu zählt vor allem das Kinderhaus Neustadt, das in ein neues Gebäude zieht. In diesem wird die Soziale Gruppe untergebracht. Dort werden 15 Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren aufs Leben vorbereitet.

Die restliche Summe soll helfen, dringend benötigtes Personal zu finanzieren. „Kinderheime und Offene Ganztagesschulen sind von Staats wegen unterausgestattet“, so Liegmann. Dies könne nur mithilfe von Spenden ausgeglichen werden. Der Kinderschutzbund-Geschäftsführer hofft, dass die Spendenbereitschaft der Ostholsteiner auch in Zukunft und ohne konkrete Aktionen wie „Hilfe im Advent“ anhalten wird. „Wir sind darauf angewiesen. Jedoch möchte ich mich an dieser Stelle für die Bereitschaft der LN-Leser bedanken, auch im Namen der Kinder. Das hat uns zutiefst berührt und zeigt die hohe Verbundenheit der Zeitung mit der Bevölkerung und den Problemstellungen.“

Sebstian Rosenkötter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige