Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Religionsfreiheit: Appell an Allianz für Weltoffenheit
Lokales Ostholstein Religionsfreiheit: Appell an Allianz für Weltoffenheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:49 10.05.2016
In den Schaukästen der Gemeinde weist Pastor Thomas Vogel auf Artikel 4 Grundgesetz hin. Quelle: jhw

Vor dem Hintergrund Tausender Hilfe suchender Flüchtlinge war zu Jahresbeginn die „Allianz für Weltoffenheit“ gegründet worden, getragen von Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften, Arbeitgebern, christlichen Kirchen, dem Zentralrat der Juden, dem Koordinationsrat der Muslime und dem Deutschen Sportbund. 50 Millionen Deutsche würden durch die Organisationen repräsentiert, Pastor Vogel ist erstaunt, „dass man nicht mehr von ihnen hört“.

Er selbst setzt in Timmendorfer Strand Zeichen: „,Religions-Freiheit gehört zu Deutschland! (Art. 4 GG)‘. In den Schaukästen unserer Kirchengemeinde hängt dieser Satz. Es ist wichtig, in diesen Zeiten klar Flagge zu zeigen und auf verfassungsfeindliche Herausforderungen deutlich zu reagieren.“

Die christlich-jüdische Zusammenarbeit habe ihn bereits zu Studienzeiten bewegt. „Wir stimmen ein in Lobgesänge, die es schon lange vor uns gegeben hat.“ Wie gut auch der Dialog mit Muslimen in unserem Alltag funktionieren könne, zeige sich nicht nur in Gesprächen mit Bürgermeisterin Hatice Kara. Gerade mit ihr aber sei dies „hautnah zu erleben“. jhw

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige