Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Rotes Kreuz in Pansdorf sucht Helfer
Lokales Ostholstein Rotes Kreuz in Pansdorf sucht Helfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 29.03.2016

Die Helferschar vom Pansdorfer Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hat im vergangenen Jahr viel geholfen und braucht jetzt selber Unterstützung. Dies wurde während der Jahresversammlung deutlich. Arbeitskreisleiterin Juliane Schikorr berichtete von verschiedenen Einsätzen, bei denen die 20 aktiven Helfer insgesamt 3020 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet haben.

Dazu gehörten Sanitätsdienste, Unterstützung bei zahlreichen Festen, die Lehrgangsleitung für Erste Hilfe, die Teilnahme an Fortbildungen sowie sehr viele Stunden für Blutspendedienste und soziale Betreuung. Juliane Schikorr bilanziert: „Dadurch haben alle Helfer das zufriedene Gefühl, sich in einer Gemeinschaft zu befinden, die sich für Hilfsbedürftige einsetzt.“

Dazu gehören die Gruppe „Leben mit Krebs“ ebenso wie eine muntere, 24-köpfige Jugendrotkreuzgruppe, die jetzt neben ihrer lehrreichen und sozial stärkenden Arbeit ein „Blabla“-Café im Jugendtreff Pansdorf eingerichtet hat. Damit wird Flüchtlingskindern sprachlich bei Spiel und Spaß Integrationsunterstützung gegeben.

Die DRK-Ortsvereinsvorsitzende Hannelore Paschke sagt: „Alle Aktiven wünschen sich, dass noch mehr Menschen bereit sind, sich zu engagieren, damit sich die Arbeit auf weitere Schultern verteilen kann.“

Dies gilt sowohl für Geldgeber als auch für weitere Aktive. Paschke: „Die Arbeit der DRK-Ortsvereine wird ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert.

Leider verlieren wir immer wieder sehr treue langjährige Unterstützer durch Wegzug, Tod oder Pflegebedürftigkeit. So sind wir gezwungen, durch Werbeaktionen neue Förderer zu gewinnen.“

Von Montag, 4. April, bis Donnerstag, 14. April, werden in den Ortschaften Pansdorf, Techau. Luschendorf, Rohlsdorf und Hobbersdorf Fördermitglieder geworben. Diese Aktion ist beim Ordnungsamt der Gemeinde Ratekau angemeldet. Wer sich dennoch unsicher ist, kann unter der Rufnummer 803 300 Rückfragen stellen. Auf jeden Fall erreichbar für Beschwerden, Unklarheiten oder sonstige Rückfragen ist Hannelorre Paschke, Telefon 04504/1721.

Sie sagt weiter: „Neben der finanziellen Hilfe benötigen wir aber ebenso dringend helfende Hände. Sehr gerne würden wir auch Männer und Frauen im Rentenalter bei uns willkommen heißen.“ Denn in Gesellschaft ließen sich besonders traurige und einsame Tage besser bewältigen. cd

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Schlossplatz und in der Stolbergstraße in Eutin werden neue, besser begehbare Fußgängerquerungen hergestellt. Die Bauarbeiten dafür beginnen am kommenden Montag, 4.

29.03.2016

Gäste werden zum Großparkplatz geleitet.

29.03.2016

Die Gemeinde Scharbeutz weitet von April bis Oktober die bestehenden Lärmschutzregelungen aus.

29.03.2016
Anzeige