Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Ruinen-Nachbau für Erntedankfeier
Lokales Ostholstein Ruinen-Nachbau für Erntedankfeier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:52 19.09.2013
Annedore Hammerich, Angelika Ruttig, Gerti Klüver, Petra Landolt, Elisabeth Hansen und Maren Rogge (v.l.) zeigen die Dekoration.

Die sechs tatkräftigen Damen haben Schürzen umgebunden, die Ärmel hochgekrempelt und Handschuhe übergestreift. Aus Styropor-Dämmplatten werden in der Kreativwerkstatt in Cismar Formen herausgesägt und anschließend mit einer Betonmischung angestrichen. Die Neustädter Landfrauen, die in diesem Jahr die Erntedankfeier der vier nördlichen Vereine im Kreis-Landfrauenverein Ostholstein ausrichten, werkeln konzentriert an der Dekoration, die diesmal ganz besondere Ansprüche stellt. Für die Feier, die in diesem Jahr das Wirken der Nonne, Dichterin und Universalgelehrten Hildegard von Bingen in den Mittelpunkt stellt, soll ein Teil der Ruinen am Fuße ihres Klosters nachgebildet werden.

Die Stimmung ist bestens, so wie auch bei vielen anderen Unternehmungen der Neustädter Landfrauen, die beachtliche 175 Mitglieder in ihren Reihen haben. Die Mitgliederstruktur und Funktion des Landfrauenvereins habe sich geändert, erläutert deren Vorsitzende Elisabeth Hansen: „Früher waren es vor allem junge Bäuerinnen, die sich über den Landfrauenverein wichtiges Wissen für die Betriebsführung angeeignet haben.“ Heute, sagt sie, hätten diese aber kaum noch Zeit oder würden sich über andere Institutionen fortbilden. Der Nachwuchs bereitet den Landfrauen deshalb auch etwas Sorgen.

Trotzdem hätten sich im vergangenen Jahr 20 neue Mitglieder angemeldet, berichtet Hansen stolz. Die Fortbildung spiele nach wie vor eine Rolle. Vorträge des Landesverbandes zu Themen wie Kunst und Kultur, Gesundheit und Ernährung, Haus und Garten, das „Unternehmen“ Familie oder auch Soziales und Politik würden gut frequentiert.

Das gesellige Miteinander ist ein weiteres Plus, das den Landfrauenverein attraktiv macht. Erst kürzlich waren die Neustädterinnen zu einer kombinierten Bus- und Schiffsreise auf Sylt unterwegs.

Neben Tagesausflügen gibt es auch Mehrtagesfahrten, die nächste führt im Oktober in den Harz. Die Neustädter Landfrauen haben auch einen zahlenmäßig gut bestückten Chor in ihren Reihen, der auf der Erntedankfeier zusammen mit Sängerinnen der Oldenburger Landfrauen einige Kostproben seines Könnens geben wird. Derweil laufen auch die Vorbereitungen für den Bauernmarkt am Sonnabend, 28. September, in Neustadt. Während dort Direktvermarkter ihre Waren anbieten, werden die Landfrauen in einem „Open-Air-Café“ die Besucher mit selbst gebackenen Kuchen und Torten verwöhnen.

Und dann ist da noch die Erntedankfeier, deren Dekoration jetzt schon sichtbare Formen angenommen hat. Ein historischer Marktplatz soll dann im Oldenburger Schützenhof entstehen, wo rund um die jetzt gefertigte Kulisse das Wirken und der Einfluss Hildegard von Bingens bis in die heutige Zeit nachzuvollziehen sein wird. Ein Bild der weltbekannten Nonne wird dann an die Wand projiziert, davor werden die Ruinen drapiert.

Der Neustädter Landfrauenverein lädt Neugierige ein, einfach mal bei den monatlichen Treffen vorbeizuschauen. Weitere Informationen über dessen Aktivitäten gibt es im Internet unter der Adresse www.landfrauenverein-neustadt- holstein.de oder unter der Rufnummer 045 64/99 37 95.

Erntedankfest
Die Nordvereine der Kreislandfrauen Ostholstein treffen sich zur Erntedankfeier am Donnerstag, 10. Oktober, um 17 Uhr im Oldenburger Schützenhof.

Thomas Klatt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die interkulturelle Woche, die von Sonntag, 22. September, an im Kreis Ostholstein gefeiert wird, findet in diesem Jahr unter dem Motto „Wer offen ist, kann mehr erleben“ statt.

19.09.2013

Ministerpräsident Albig war mit Bettina Hagedorn zu Gast in Ahrensbök.

19.09.2013

Nach wochenlangen Proben standen die Schüler der Theater-AG des Küstengymnasiums Neustadt gestern Abend endlich vor Publikum auf der Bühne.

20.09.2013
Anzeige