Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Ruinierter Rasen: Täter zeigen Reue
Lokales Ostholstein Ruinierter Rasen: Täter zeigen Reue
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 25.10.2017
Ehrenmitglied Hannes Evers beseitigte den Schaden. Quelle: Foto: Hfr
Anzeige
Ratekau

Thiel selbst hatte die neu gesäte Rasenfläche vor dem neuen Ratekauer Feuerwehrhaus am vergangenen Montagmorgen großflächig „umgewühlt“ vorgefunden. Einige der frisch gepflanzten Blumen waren rausgerissen und beschädigt. Außerdem war der frische Mutterboden über den neu gepflasterten Parkplatz verteilt worden.

Die Feuerwehr Ratekau bot den bis dahin Unbekannten über einen Aufruf in den Lübecker Nachrichten die Chance, bis Montag telefonisch Kontakt zum Wehrführer aufzunehmen. Thiel: „Am Montagnachmittag hat sich der Verursacher dann tatsächlich bei mir gemeldet.“ Mit schlechtem Gewissen habe sich der Mann bei der Feuerwehr Ratekau für die verursachten Schäden entschuldigt. „Sie sind nicht absichtlich entstanden“, berichtete der Familienvater. Er gab an, mit seinem Sohn am Sonntagabend mit einem ferngesteuerten Fahrzeug auf dem Gelände gefahren zu sein und die Neusaat des Rasens nicht gesehen zu haben.

Die Verursacher wollten den entstandenen Schaden beheben, hörten aber, dass die Feuerwehr dies inzwischen selbst erledigt hatte. Der Sohn, so wurde vereinbart, wird nun an einem Übungsdienst der Feuerwehr Ratekau teilnehmen, und der Vater wird gemeinsam mit Thomas Keller, dem Bürgermeister der Gemeinde Ratekau, und Wehrführer Markus Thiel überlegen, mit welcher Sachspende für das neue Gerätehaus er Wiedergutmachung leisten kann.

cd

 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige