Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Rund um die Uhr in Bereitschaft
Lokales Ostholstein Rund um die Uhr in Bereitschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 23.12.2017
Thomas Prieß hat bei Störungen alles dabei. Quelle: Foto: Peyronnet
Eutin

Der ist für Wasser, Gas und Strom und jetzt auch Internet rund um die Uhr besetzt, selbst an den Feiertagen. Wer aus Eutin eine der Störungsnummern wählt, landet nicht bei Prieß oder einem seiner Kollegen, sondern in Schwäbisch-Hall (Baden-Württemberg), wo ein externer Dienstleiter rund um die Uhr den Telefondienst versieht. Dort wird alles protokolliert: wann der Anruf eingegangen ist und worum es geht. Die Leute in der Telefonzentrale sagen den Kunden auch, was sie tun sollen. Bei Gasgeruch zum Beispiel unter anderem querlüften. Dann wird Prieß losgeschickt. „Wenn ich vor Ort bin, melde ich mich in Schwäbisch-Hall“, berichtet er. „Bei Gasalarm fahre ich sofort hin.“ Bei Wasser ist nicht ganz so viel Eile geboten.

Prieß hat Rufbereitschaft. Das heißt, er kann sich im Umkreis von Eutin frei bewegen, die Bereitschaftszeit zu Hause verbringen, muss aber über sein Diensthandy erreichbar sein. Diese Rufbereitschaft dauert für den Bereitschaftsdienstler immer von Montag 16 Uhr bis zum darauffolgenden Montag um 7 Uhr, jeweils außerhalb der regulären Arbeitszeiten. Auch an Feiertagen, egal, ob Ostern, Pfingsten oder eben jetzt Weihnachten. Gerade in solchen Phasen beobachtet Prieß eine gewisse Gesprächsbedürftigkeit der Kunden. „Manche haben seit 14 Tagen gesehen, dass es irgendwo tropft, und rufen dann zwischen Weihnachten und Neujahr an.“ Andere haben erst an Feiertagen die Zeit, mal wieder in den Keller zu gucken, und entdecken dann Schäden, für die die Störungsstelle zuständig ist.

Wie oft der Bereitschaftsdienst raus muss, lässt sich nicht genau sagen. Prieß hat für das Jahr 2015 insgesamt 80 Bereitschaftsstunden gezählt.

sas

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Pastor Thomas Vogel schreibt nicht nur seit 1981 das Wort zum Sonntag, sondern war maßgeblich daran beteiligt, dass es auch im Lokalteil erscheint. „Für Ostholstein-Süd habe ich es mit dem damaligen Vize-Chefredakteur Achim Hauenschild veranlasst“, so Vogel.

23.12.2017

Er ist der erste und bisher einzige hauptamtliche Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft Ostholstein (Egoh). Claus-Peter Matthiensen geht nach 20 Jahren in diesem Job in den Ruhestand. Sein Nachfolger ist Jens Meyer, ein Egoh-Eigengewächs. Meyer kam einst als Praktikant nach Eutin.

23.12.2017

Die Wagrienschule und die Grundschule am Wasserquell in Oldenburg haben in Wettbewerben ihre besten Vorleser ermittelt. Für zwei Sechstklässler geht es nun zum Kreisentscheid nach Eutin.

23.12.2017