Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Rundgang auf neuen Wegen – vieles bleibt auch nach der LGS
Lokales Ostholstein Rundgang auf neuen Wegen – vieles bleibt auch nach der LGS
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 21.05.2016
Ausblick und Gemütlichkeit werden Anja Benke (vorn) aus Hamburg und Gesine und Christian Reinhold aus Großhansdorf auch bei einem Besuch im nächsten Jahr genießen können, denn auch die Liegen sind Teil der dauerhaften Neugestaltung. Quelle: Fotos: Astrid Jabs

Städtebauförderung – das klingt zunächst sperrig und ein wenig nach Amtsstube. Was sich tatsächlich damit verbindet, war für Interessierte gestern zu erleben.

Zum „Tag der Städtebauförderung“ gab es auf geführten Rundgängen verschiedene Einblicke in die Eutiner Stadtsanierung / Sechs Millionen Euro an Zuschüssen.

„Der Seepark kann zum ersten Mal als Seepark wahrgenommen werden.“ Regine Jepp, Bürgergemeinschaft

Insgesamt sechs Millionen Euro sind aus Bundesmitteln zwischen 2012 und 2015 nach Eutin geflossen. Anlässlich des zweiten „Tages der Städtebauförderung“ hatte die Stadt ein Programm aufgelegt, in dem einzelne der damit realisierten Maßnahmen gezeigt wurden.

Unter anderem war zu einer Führung durch die Innenstadt und am Großen Eutiner See entlang eingeladen worden. Dabei lag im zweiten Abschnitt das Hauptaugenmerk darauf, wie im Rahmen der Stadtsanierung auf dem Areal, das momentan zum Ausstellungsgelände der Landesgartenschau gehört, Gestaltung realisiert wurde, die das Gesicht der Stadt nachhaltig verändert. Ausgangspunkt für die Tour vom Schloss bis in den Seepark hinein war der Platz vor den „Schlossterrassen“, der als solcher ein Resultat der jüngst abgeschlossenen Arbeiten ist: „Wer vor drei Jahren hier gestanden hat, konnte das Wasser nicht sehen“, wies Bauamtsleiter Bernd Rubelt auf die grundsätzliche Veränderung hin. Den Bezug zum Wasser herzustellen, war einer der wesentlichen Ansätze für die Planungen gewesen und auch im Rahmen der Bürgerbeteiligung immer wieder als Wunsch formuliert worden. Das geschieht durch neu angelegte Sichtachsen ebenso wie durch das Holzdeck, das den Uferbereich in der Stadtbucht zugänglich macht.

Bauleiter Ralf Johanning informierte auf dem Rundgang über Hintergründe zu den Arbeiten, erläuterte Neuerungen und Zusammenhänge. Eine besondere Herausforderung für die Ingenieure sei die Umsetzung des politischen Beschlusses zum Standort der „Schauenden“ gewesen: Die sollte in unveränderter Beziehung zum Rosengarten verharren, musste wegen des neuen Holzdecks aber ein Stück weit auf den See hinausrücken: „Dafür waren eine Kernbohrung in den Stein, eine weitere Pfahlgründung und als Voraussetzung dafür ein Einsatz des Kampfmittelräumdienstes notwendig“, berichtete Johanning. Das zuvor vieldiskutierte Eichenholzdeck profitiere indes davon, dass an der Neumühle die Durchlässigkeit der Schwentine wiederhergestellt sei. Damit bleibt der Wasserstand im Großen Eutiner See weitgehend konstant.

Offenheit und Orientierung sind prägenden Veränderungen im Seepark, wo mit Hauptachsen, Nebenwegen und Pfaden nicht nur (Sicht-)Verbindungen zu markanten Punkten der Stadt entstanden sind, sondern auch Spielmöglichkeiten und nicht zuletzt der Nordstrand. Der hohe Grundwasserspiegel hatte die Arbeiten erschwert. Das Ergebnis überzeugte: „Der Seepark kann zum ersten Mal als Seepark wahrgenommen werden“, urteilte Regine Jepp von der Bürgergemeinschaft, eine aufmerksame Begleiterin der Stadtsanierung.

Astrid Jabs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Während der Sommerferien haben alle Mädchen und Jungen zwischen sechs und 13 Jahren vom 1. August bis 5. August wieder die Möglichkeit, sich wie ein richtiger Fußballprofi zu fühlen.

21.05.2016

Von dem Geld werden Tickets für die Landesgartenschau gekauft.

21.05.2016

Landesvereinigung für kulturelle Bildung feierte ihren 35. Gründungstag mit vielen Auftritten.

21.05.2016
Anzeige