Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein SH Netz baut neue Schaltanlage für Grömitz
Lokales Ostholstein SH Netz baut neue Schaltanlage für Grömitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 07.11.2018
Bis zu 38 Tonnen schwere Teile hat der Schwerlast-Kran bereits abgeladen. Quelle: HFR
Grömitz

Die Schleswig-Holstein Netz AG ist für den Betrieb des Energienetzes in weiten Teilen des Landes verantwortlich. Zu den Aufgaben des Unternehmens gehört auch die regelmäßige Erneuerung der Infrastruktur. Aktuell werden im Bereich Grömitz 650 000 Euro investiert. So teuer ist der Bau einer neuen Mittelspannungs-Schaltanlage. Das alte Modell ist von 1972 und befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Zoo in einem gemauerten Gebäude.

„Heute nutzen wir hier Fertigteile aus Beton“, sagt Netzcenterleiter Mirko Sadowski. Die Anlieferung der bis zu 38 Tonnen schweren Komponenten hat begonnen. Ein fünfachsiger Telekran wurde eingesetzt. Die neue Anlage soll abhängig von den Witterungsbedingungen Ende 2018 oder Anfang 2019 in Betrieb genommen werden.

SH Netz versichert, dass die Energieversorgung in Grömitz und Umgebung gewährleistet sei. In dem neuen Bauwerk von der Größe einer Doppelgarage würden mehrere 11 000 Volt-Leitungen zusammenlaufen. „Im Prinzip funktioniert dieser Netzknoten wie ein kleines Umspannwerk, nur ohne Trafo“, sagt Sadowski. Die neue Mittelspannungsschaltanlage sei ferngesteuert und verfüge über Ausbaureserven für Photovoltaik- und Windkraftanlagen.

Sebastian Rosenkötter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Über den Bau wird seit Jahren diskutiert. Nun gibt es für die Sommermonate eine Lösung. Die Arbeiten könnten 2019 beginnen. Auch sollen Teile des maroden Dünenstegs in Neustadt erneuert werden.

07.11.2018

Der Tüv-Report meldet für die Stationen in Eutin, Oldenburg und Heiligenhafen erfreuliche Zahlen. Mehr als die Hälfte der Fahrzeuge kommt glatt durch die Untersuchung.

07.11.2018

Zusätzlich zum Aldi-Markt und „Edeka Guttkuhn“ soll am Burger Ortseingang ein Drogeriemarkt eröffnen. Dieser Plan erregt die Gemüter. Ein Jahr nach dem Aufstellungsbeschluss wird jetzt der aktuelle Planungsstand öffentlich vorgestellt.

07.11.2018