Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein SPD Bosau ist für die Wahl gerüstet
Lokales Ostholstein SPD Bosau ist für die Wahl gerüstet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 14.02.2018
Anzeige
Bosau

Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Haus Schwanensee in Bosau hat die SPD Bosau den Fraktionsvorsitzenden der SPD im Kreistag, Burkhard Klinke, wieder einstimmig zum Kandidaten für den Wahlkreis 14 der Kreistagswahl gewählt. Daraufhin erfolgte die Vorstellung und Wahl der Kandidaten für die drei Wahlbezirke in der Gemeinde Bosau. Für den Wahlbezirk I (Bosau, Kleinneudorf, Bichel, Löja und Wöbs) wurden Jürgen Storm, Gerd Warda und Beate Müller-Behrens nominiert, für den Wahlkreis II (Hutzfeld, Hassendorf und Brackrade) Birgit Steingräber-Klinke, Elisabeth Schloz und Volker Gudewer und für den Wahlkreis III (Braak, Liensfeld, Klenzau, Kiekbusch, Majenfelde, Quisdorf und Thürk) Burkhard Klinke, Claudia Gudewer und Frank Kirschmann.

Der Anteil an Frauen unter den neun Direktkandidaten beträgt 44,4 Prozent. Anschließend wurde die Liste für die Kommunalwahl aufgestellt, die von der Fraktionsvorsitzenden Birgit Steingräber-Klinke angeführt wird, gefolgt von Jürgen Storm, Burkhard Klinke, Gerd Warda, Elisabeth Schloz und Claudia Guedwer.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Stadt und Kreis reagieren auf den zunehmenden Autoverkehr auf dem Steinwarder in Heiligenhafen: Durchgängig ist künftig nur noch Tempo 30 erlaubt, dazu kommen drei Zebrastreifen – die Straße wird ab dem 15. März verkehrsberuhigt.

19.02.2018

Der Fischereihof in Hemmelsdorf bekommt einen neuen Pächter. Die Gemeindevertretung Timmendorfer Strand beschloss nicht-öffentlich, den Pachtvertrag abzuschließen. Ihr Mann betreibt in Hamburg und Umgebung sieben McDonalds-Filialen.

19.02.2018

Dutzende Oberstufenschüler des Neustädter Küstengymnasiums dürfen am 4. März zum ersten Mal in ihrem Leben mitentscheiden, wer neuer Bürgermeister ihrer Heimatstadt wird. Um die drei Kandidaten kennenzulernen, organisierte die Schülervertretung eine Fragerunde in der Sporthalle.

14.02.2018
Anzeige