Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein SUP-Festival auf Fehmarn: Trendsport kostenlos testen
Lokales Ostholstein SUP-Festival auf Fehmarn: Trendsport kostenlos testen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:48 18.07.2016
Vor Burgtiefe können die Trendsportarten kostenlos getestet werden.
Anzeige
Burgtiefe a. F

Fehmarn im Festival-Fieber: Schon bereiten die Veranstalter das nächste Event vor. Ab Freitag, 22. Juli, steht der Burger Südstrand drei Tage lang ganz im Zeichen der Beach Culture: Das „SUP & Beachsports Festival“ lädt mit einem vielfältigen Angebot zum Mitmachen ein. Zum fünfjährigen Jubiläum ist das Programm besonders umfangreich und bunter.

Das Besondere daran: Besucher können die Trendsportart SUP (Stand Up Paddling) in lockerer Atmosphäre selber ausprobieren, sich auf die Slackline stellen oder am eigenen Leib erfahren, was sich hinter dem Trend Faszientraining verbirgt. Veranstaltungsleiterin Dr. Andreas Opielka: „Alles ist möglich, alles gratis. Mit zehn SUP-Ausstellern ist es das größte ,Testival’ Deutschlands für diese Trendsportart.“

Dazu gibt es hochkarätigen Sport, wenn Sonnabend und Sonntag die besten SUP-Racer Deutschlands um die deutschen Meistertitel im Technical Race in den Disziplinen Sprint und Long Distance kämpfen. Die Sieger qualifizieren sich gleichzeitig für die Teilnahme an der EM und WM.

Gefeiert wird natürlich auch: Freitag und Sonnabend spielt direkt am Strand, nur wenige Meter von den Ostseewellen entfernt, ab 19 Uhr die weit über Norddeutschland hinaus bekannte Band „Jeden Tag Silvester“ – bis 2 Uhr nachts. Geöffnet ist das SUP-Areal täglich von 11 bis 19 Uhr.

gjs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das SHMF ist im zweiten Jahr zu Gast auf Fehmarn. Zum Auftakt hieß es in der Scheune „Unverfroren!“.

18.07.2016

Kellenhusens Kurdirektorin von der Kündigung schockiert – Martin Riedel hilft aus.

18.07.2016

Die plattdeutsche Laienspielgruppe „De lustigen Wagrier“ und die Oldenburger Wagrienschule verbindet seit vielen Jahren mehr als nur der Name.

18.07.2016
Anzeige