Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein SVG Pönitz: Einstimmig für höhere Beiträge
Lokales Ostholstein SVG Pönitz: Einstimmig für höhere Beiträge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 21.03.2016
Mit ihren gelben Karten sagten die Mitglieder der Sportvereinigung Pönitz „Ja“ zur Beitragserhöhung. Quelle: Fotos: Christina Düvell-Veen

Über 100 Mitglieder haben dem Vorstand der Sportvereinigung (SVG) Pönitz die Gelbe Karte gezeigt, und den hat‘s gefreut. So geschehen während der Jahresversammlung beim Tagesordnungspunkt „Beitragserhöhung“: Einmütig genehmigten die Stimmberechtigten durch das Aufheben der Pappen die erste Anhebung seit 2012. Sie tritt zum 1. Januar 2017 in Kraft.

Zur Galerie
Jahresversammlung ging problemlos über die Bühne.

Demnächst zahlen Familien monatlich 18 Euro (bisher 15 Euro), Erwachsene zwölf Euro (zehn Euro) und Jugendliche sechs Euro (fünf Euro). Der Vereinsvorsitzende Horst Petersen begründete die Beitragsanhebung hauptsächlich mit dem größer gewordenen Personalbereich. Derzeit müssen 40 Übungsleiter und Trainer sowie zwei Reinigungskräfte und ein Platzwart für den Sportpark finanziert werden.

„Hier würde ich mich über einen angemessenen Zuschuss der Gemeinde freuen“, so Petersen.

Ebenso einmütig wie die Beitragsanhebung verliefen die Vorstandswahlen. In ihren Ämtern bestätigt wurden der erste stellvertretende Vorsitzende Reiner Caliebe, Kassenwart Peter Strawe, Schriftführerin Andrea Höhn, Sportwart Detlef Garken und Beisitzerin Britta Radtke.

In seinem Jahresbericht bezeichnete der Vorsitzende 2015 als „ein Jahr ohne spektakuläre Ereignisse“, zählte aber einige Höhepunkte auf. So spiele die erste Herren-Fußballmannschaft in der Verbandsliga Süd-Ost, und die SVG habe den vierten Platz beim Zukunftspreis des Landessportverbandes belegt. Mit dem neuen Team um Reinhard Hohnerlage seien die beiden Volksläufe „wieder richtig durchgestartet“. Etwas ganz Neues habe die kleine Fußballwelt in Ostholstein aufblicken lassen: Die SVG überträgt ihre Fußballspiele und auch andere Veranstaltungen in der Sporthalle live ins Internet. Und auf dem Sportpark steht eine Videowall.

Die neue Schriftführerin Andrea Höhn habe das Mitgliederverzeichnis durchforstet und dabei Karteileichen beseitigt, so Petersen weiter. Derzeit zählt die SVG „nur“ 917 Mitglieder. „Das hat für den Verein keine finanziellen Verluste zur Folge, weil diese Personen keine Beiträge gezahlt haben, sondern allerhöchstens Verbandsabgaben zu tätigen waren“, erläuterte der Vorsitzende.

Zu Beginn der Versammlung hatten Gäste auf die große Bedeutung des Sports hingewiesen. So sagte der stellvertretende Scharbeutzer Bürgermeister Hans-Jürgen Poeppel: „Die Gesellschaft kann nur gut funktionieren, wenn sich die Bürger einbringen“. Ronald Lubczyk, stellvertretender Dorfvorsteher von Pönitz, verkündete: „Ich bin stolz darauf, in einem Ort zu leben, in dem ein so großer Sportverein ansässig ist“, und OSV-Vorsitzender Stephan Petersen warb um eine Zusammenarbeit mit dem Ziel, einen Gemeindejugendring zu gründen. Auf die Bedeutung der SVG Pönitz verwiesen auch die Kommunalpolitiker Anastasia Brack (SPD) und Eberhard Romahn (FDP). Gäste waren unter anderen Olaf Piel vom Kreisfußballverband, Wolfgang Ahlisch vom DRK und Holger Böttcher, Vorsitzender des TSV Süsel.

Die Geehrten

20 Jahre: Thomas Schlimmermann, Angelika Warnstedt, Emmi Simon, Katja Rethmeyer, Carola Weidemann und Günther Vogel.

40 Jahre: Klaus Tode und Uwe Jungenkrüger.

50 Jahre: Willi Papenfuß und Manfred Strawe.

Ehrung für besondere Verdienste im Verein: Dirk Tostmann, Günther Vogel, Marcus Loose, Ilka Bartels, Helge Thomsen, Hans Dressel, Eberhard Dahlem, Christian Prüß und Reiner Caliebe.

Ehrungen durch andere Verbände: Karla Arp, Dagmar Suxdorf, Uschi Jungbauer und Helge Thomsen.

Von Christina Düvell-Veen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am heutigen Dienstag, 22. März, ist es soweit: Das Zeittor-Museum der Stadt Neustadt startet in die Sommersaison 2016.

21.03.2016

Auch im dritten Jahr war die Adventskalender-Aktion im Kaufhaus Stolz erfolgreich.

21.03.2016

Fehmarns Regionalmanagerin erwartet neues Erörterungsverfahren.

21.03.2016
Anzeige