Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Saisonstart in den Häfen - Präzisionsarbeit am Kai

Niendorf/Neustadt Saisonstart in den Häfen - Präzisionsarbeit am Kai

Viele Boote werden jetzt wieder mit Hilfe eines Krans zu Wasser gelassen. Auch in der Niendorfer Evers-Werft herrscht Hochbetrieb.

Voriger Artikel
Eutin: Lange Warteliste für Berufsschule
Nächster Artikel
„Verborgene Schätze“ im Museum

Die „Lumme“ von Uwe Quast hängt in der Evers-Werft bei Yachttechniker Dirk Schönhoff an den Seilen. Der Kran kann bis zu zwölf Tonnen heben.

Quelle: Fotos: Zill

Niendorf/Neustadt. Ein Aprilmorgen in der Evers-Werft in Niendorf. Es ist bitterkalt, als um 7.30 Uhr Helmut Cordes auf dem Gelände eintrifft. Trotz der winterlichen Temperaturen lässt er sich seine Vorfreude auf den Sommer nicht vermiesen. Bald kann er endlich wieder segeln. Heute wird seine Yacht ins Wasser gelassen – wie viele Boote entlang der Küste. „Es ist immer wieder spannend“, sagt der 77-Jährige.

LN-Bild

Viele Boote werden jetzt wieder mit Hilfe eines Krans zu Wasser gelassen. Auch in der Niendorfer Evers-Werft herrscht Hochbetrieb.

Zur Bildergalerie

Damit alle Segler in Niendorf in die Saison starten können, sorgt Dirk Schönhoff für das reibungslose Auskranen der Boote aus den Hallen rein ins noch kühle Nass. „Manchmal geht das Kranen schon im März los. Unser Wohlfühlbereich liegt aber zwischen Mitte Mai und Mitte September“, erklärt der 55-Jährige und zieht Cordes’ schwedische Najad 380 mit Hilfe eines kleinen blauen Schleppers langsam aus der Halle.

Knapp mehr als 100 Boote sind in der Evers-Werft im Winter gelagert, etwa 70 davon liegen unmittelbar im Niendorfer Hafen. Auch das 38-Fuß-Schiff des Hamburgers ist am Niendorfer Yachtclub festgemacht. Seit er 15 Jahre alt ist, gehört er dem Klub an. Schon sein Vater segelte mit ihm hier auf der Ostsee – und sogar bis nach Helsinki. Die Najad ist sein viertes Schiff. Es wartete seit dem Absegeln im Oktober in der Halle auf seinen Einsatz.

Auch in Neustadt liegen 250 bis zu 30 Meter lange Yachten und Motorboote bereit zum Kranen. Direkt nach Ostern wollen alle ins Wasser, berichtet Dennis Braun, Bereichsleiter Hafen der Marina Baltica.

Doch zuvor müssen die Boote auf die Saison vorbereitet werden. „Beispielsweise muss das Unterwasserschiff mit ,Antifouling’ gestrichen werden, um es vor Bewuchs zu schützen“, erklärt Braun.

Zurück in Niendorf: Auch die Yacht von Helmut Cordes wurde während des Winters gestrichen und poliert, der Motor war eingelagert. Cordes’ Clubkollege Uwe Quast hat schon direkt im Herbst vergangenen Jahres an seiner Najad 391 die „Maschinen entwässert, schön poliert und gewachst“. „Schon ab Weihnachten geht die Vorfreude auf den Sommer los“, sagt der 79-jährige Hamburger, der mit seiner Frau Karin oft wochenlang mit dem Schiff unterwegs ist. Während das Boot von Uwe Quast noch in der Halle auf den Kran wartet, hängt Cordes’ etwa acht Tonnen schwere Yacht bereits in den Seilen des großen Krans, der bis zu zwölf Tonnen heben kann. Schönhoff manövriert sie langsam per Joystick Richtung Wasseroberfläche. Seine 35-jährige Erfahrung ist ihm anzumerken – ruhig und sicher legt er die schwere Last auf dem spiegelglatten Wasser ab. Wichtig beim Kranen sei das Wetter. Bei Seegang hätte man mehr Aufwand und brauche mehr Hände. „Kleine Fehler haben große Auswirkungen“, erklärt er. An diesem sonnigen, windstillen Tag sind die Bedingungen allerdings fast ideal. „Ich hätte gern 20 Grad und einen Liegestuhl, ansonsten ist das Wetter perfekt“, sagt er flachsend.

Als das Boot endlich schwimmt, kommt für Helmut Cordes „das Heikelste“ des Ablaufs – das Aufsetzen des Mastes. Hier sind Präzision und Können gefragt. Nachdem der Mast aufgestellt ist, klettert Schönhoff ihn mit einer Leiter hoch und löst den Tampen vom Kranhaken. Jetzt fehlen nur noch der Baum, die Takelage und die Segel, dann ist „Johannes Christoph“ fit für die Saison. „Beim Auftakeln helfe ich mit“, sagt Cordes, steigt in sein Boot und greift sich den ersten Tampen.

Eine Stunde später, als Helmut Cordes bereits an seinem Liegeplatz liegt und dort die letzten Arbeiten erledigt, ist die Yacht von Uwe Quast an der Reihe. Wieder legt Dirk Schönhoff dem Schiff die dicken Gurte an, mit denen es während des Kranens gehalten wird. Schönhoff bugsiert das schwebende Boot Richtung Hafenwasser. Höchste Priorität sei bei diesem Einsatz, dass keine Personen gefährdet werden. Bevor sich das Boot von allein auf dem Wasser trägt, überprüft Schönhoff im Inneren, ob in das Schiff Wasser eindringt. „Die Sichtung ist grundlegend wichtig“, erklärt der Yachttechniker.

Uwe Quast, der seit 1959 dem Niendorfer Yachtclub angehört, ist zufrieden mit dem Einsatz. Wenn alles aufgetakelt ist, kann’s endlich losgehen. Am ersten Mai-Wochenende ist bereits der erste Törn geplant. „Vielleicht Kühlungsborn“, sagt Quast. Wenn bis Ende Mai alle Boote im Wasser sind, kümmert sich Schönhoff um Reparaturen, Service – und um die Sorgen der Eigner. „Es ist das ganze Jahr etwas zu tun.“

Eine Werft mit Geschichte und Musik

1923 wurde die Evers-Werft in Niendorf vom Bootsbauer Ernst Evers gegründet. Der Umbau des Geländes zu einem Sportboothafen mit 70 Liegeplätzen für Yachten bis zu 14 Meter Länge war 1983 fertig. Auf dem Gelände mit den drei Werfthallen sind inzwischen einige Partnerbetriebe wie die Schönhoff Yachttechnik ansässig.

Seit 2002 gastiert das Schleswig-Holstein Musik Festival in den Hallen, dieses Jahr am 26. und 27. Juli.

 Beke Zill

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!

Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!  mehr

In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.