Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Scharbeutzerin hat „Die Blaugrüns“ erfunden
Lokales Ostholstein Scharbeutzerin hat „Die Blaugrüns“ erfunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 09.11.2013
Kathrin Prien mit ihrem Erstlingswerk „Die Blaugrüns und der miesepetrige Zauberer“. Quelle: Christina Düvell-Veen

Die Blaugrüns sind da. Ganz plötzlich erschienen Weißnase, Wippus, Lexika, Braunschopf und all die anderen auf der Bildfläche. Genauer geschrieben: im Buch.

Erfinderin dieser außergewöhnlichen Familie, die ganz, ganz tief unten im Meer lebt und dort die wildesten Abenteuer erlebt, ist die Autorin Kathrin Prien aus Scharbeutz. Die 50-Jährige ist studierte Diplom-Kauffrau und arbeitet derzeit freiberuflich als Persönlichkeitstrainerin. Sie lebt seit 13 Jahren mit ihrem Sohn Falk (15) und mit ihren zwei Hunden an der Ostsee.

„Ich habe schon als Kind viele Geschichten erzählt — ohne Ende, bis sie niemand mehr hören wollte“, lacht Kathrin Prien und erzählt weiter: „Schon in der Schulzeit habe ich die größten Abenteuer aufgeschrieben.“ Allerdings war ihre Schrift so krakelig, dass die Lehrerin ihr im Zeugnis nur eine „vier minus“ gab. Und das auch nur deshalb, weil sie beide Augen zudrückte.

Glück für Kathrin Prien, dass es bald Computer gab, so dass sie richtig loslegen konnte. Sie lernte in einem Fernstudium das Schreiben als Autorin und Grundlagen des Journalismus. 2002 begann ihre Zusammenarbeit mit einem Verlag, der Groschenromane herausgibt. Unter dem Pseudonym „Helena von Schönfeldt“ verfasste sie so lange Geschichten von Liebesleid und Liebesfreud, bis ihr das zu langweilig wurde. Lieber wandte sie sich ihren damals noch jungen Vierbeinern zu und berichtete über das Zusammenleben mit ihnen in der Fachzeitschrift „Der Hund“.

Noch immer aber schlummerte der Wunsch in ihr, eines Tages mal ein eigenes Kinderbuch zu schreiben. Die bunten und fantasievollen Geschichten der Blaugrüns hatte Kathrin Prien schon lange im Kopf.

Konkret wurde das Projekt, als die Scharbeutzerin eine Illustratorin fand. Constanze Danikas, die im Bergischen Land lebt, hauchte ihren Figuren sichtbares Leben ein.

Wer sich Kathrin Priens Erstlingswerk genau ansieht, bemerkt eine kleine „1“ auf dem Buchrücken. Die Autorin: „Natürlich wird es es einen zweiten und vielleicht auch noch einen dritten Band geben.“

Das verwundert nicht wirklich, denn bei den Blaugrüns tief unten im Meer ist immer etwas los.

„Die Blaugrüns und der miesepetrige Zauberer“ ist im Verlag tredition GmbH Hamburg, ISBN-Nr. 978-3-8495-5031-8, erschienen und kostet 12,99 Euro. Das Buch ist im Internet über amazon.de, buecher.de, ebook.de, buch.de und auf allen anderen Plattformen im deutschsprachigen Raum erhältlich. Ebenso ist es im Groß- und Einzelhandel gelistet.

Christina Düvell-Veen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gemeinde erwägt den Verkauf der Alten Schule. Die Nutzer befürchten dadurch Probleme.

09.11.2013

Sie strömen aus dem ganzen Kreisnorden nach Kellenhusen. Und proben bei stürmischem Wetter den Ernstfall.

09.11.2013

75 junge Feuerwehrleute erbrachten gestern in Haffkrug ihre Leistungsnachweise.

09.11.2013
Anzeige