Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Brücke zu teuer: Straße soll dichtgemacht werden
Lokales Ostholstein Brücke zu teuer: Straße soll dichtgemacht werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 29.11.2018
Rainer Holtz und Nina Mietschke schilderten den LN die Lage am Bahnübergang Stegelbusch bereits im vergangenen Mai. Quelle: Sebastian Rosenkötter
Schashagen

Die Auswirkungen, die die Planungen der Schienenanbindung für die feste Fehmarnbeltquerung mit sich bringen, sind vielfältig: Am Dienstagabend hat sich der Wegeausschuss der Gemeinde Schashagen dafür ausgesprochen, eine Straße im Bereich Stegelbusch bei Groß Schlamin komplett zu schließen. Grund sind die zu erwartenden hohen Kosten für eine Brücke. Diese müsste gebaut werden, um den bisherigen Bahnübergang zu beseitigen. Der wiederum muss weg, da die Züge in dem Bereich mit 200 km/h unterwegs sein sollen. Die endgültige Entscheidung trifft die Gemeindevertretung.

Bürger aus Klein Schlamin und Marxdorf müssten ohne eine Brücke künftig einen Umweg fahren, wenn sie nach Neustadt wollen, sagte Bürgermeister Rainer Holtz (CDU) den LN. Der Rettungsdienst wäre allerdings kaum betroffen, da fast alle Krankenwagen aus der Gegend Cismar kämen. Ebenfalls nicht betroffen wäre die Feuerwehr, da diese in Klein Schlamin und Marxdorf vorhanden sei.

Hauptgrund für die Empfehlung seien laut Holtz die enormen Kosten für ein Brückenbauwerk. Diese wurden zuletzt auf 3,6 Millionen Euro geschätzt. Der Eigenanteil dürfte, so der Bürgermeister, bei 300 000 Euro liegen. Zudem würde die Brücke in den Besitz der Gemeinde übergehen. Ein möglicher Neubau sowie Reparaturen wären ein unkalkulierbarer Faktor. Bahnsprecher Peter Mantik sagte den LN, dass sein Unternehmen die Variante begrüße.

Bevor die Gemeindevertreter am 11. Dezember ab 19.30 Uhr in der Dorfschänke tagen, soll es ab 18.30 Uhr eine Einwohnerversammlung geben. Dann sollen die Bürger ihre Meinung sagen.

Sebastian Rosenkötter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Private Halter sollten für ihre Jagdhunde laut neuer Satzung in Eutin keine Ermäßigung oder Befreiung mehr erhalten. Dagegen erhoben mehrere Jäger im Hauptausschuss Einspruch.

29.11.2018

Das Pflegezentrum in Techau wurde für jahrelange Inklusionsarbeit im Beruf ausgezeichnet. Das Heim kooperiert mit dem Bugenhagenwerk in Timmendorfer Strand.

29.11.2018

Die Fielmann-Stiftung hat das Gemälde „Blick über den Ukleisee im Herbst“ von Max Kuchel der Gemeinde geschenkt. Das Werk stammt aus Hamburger Privatbesitz und musste zuvor restauriert werden.

29.11.2018