Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Schietwetter: Gummistiefel flogen nicht
Lokales Ostholstein Schietwetter: Gummistiefel flogen nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 26.07.2017
Anzeige
Landkirchen a. F

Ob es die Finnen trotzdem gewagt hätten, auf dem Sportplatz anzutreten, weiß keiner. Dort wo der Gummistiefel-Weitwurf seinen Ursprung hat und seit 1975 als offizieller Mannschaftssport ausgetragen wird, herrscht schließlich auch nicht immer prächtiges Sommerwetter.

Sei’s drum: Der Verkehrsverein Fehmarn Mitte zog am frühen Dienstagnachmittag die Reißleine und sagte den fünften Fehmarnschen Gummistiefel- Weitwurf-Wettbewerb ab. „Wir mussten handeln und uns rechtzeitig entscheiden. Es hat den ganzen Tag auf der Sonneninsel Fehmarn geregnet, teilweise in Strömen“, so Rolf Reijnders. Trotzdem tauchten am späten Nachmittag etwa 30 bis 40 Einheimische und Urlauber auf und wollten ihre Kräfte messen. Doch ihre Gummistiefel wurden eher schon benötigt, um über die nasse Rasenfläche zu waten. „Schade, wir hätten gerne neue Rekorde vermeldet“, so Reijnders. Offen bleibt jetzt, ob diese Gaudi, die sich binnen weniger Jahre als kleines Highlight etabliert hat, nachgeholt wird, wenn der Sommer doch noch zurückkommt.

gjs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Familie Peltner betreibt Töpfereien in Süssau, auf Gut Görtz und Heiligenhafen.

26.07.2017

Das Luther-Jahr erreicht jetzt auch Fehmarn. Zum Reformationsjubiläum findet am Freitag, 28.

26.07.2017

Inselschule Fehmarn schnitt beim Wettkampf in Kiel unter 16 Teams am besten ab.

26.07.2017
Anzeige