Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Schillkaserne Lütjenburg wird Anfang 2013 geschlossen
Lokales Ostholstein Schillkaserne Lütjenburg wird Anfang 2013 geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 07.01.2013
Die Schill Kaserne in Lütjenburg ist einer von 31 Bundeswehrstandorten in Deutschland und einer von acht in Schleswig-Holstein, die Verteidigungsminister Thomas de Maizière schließen will. Quelle: dpa

Die Kaserne wird im ersten Quartal 2013 geschlossen. Das hat Bundesverteidigungsminister Thomas de Maiziere (CDU) am Dienstag bekannt gegeben. Bis 2019 sollen weitere 20 Standorte folgen. Der Flugplatz Hohn bei Rendsburg soll dagegen - anders als ursprünglich geplant - bis 2019 erhalten bleiben. Dafür wird der Stadtort Idstedt bei Schleswig im zweiten Quartal 2014 dicht gemacht.

Auch Mecklenburg-Vorpommern ist von der aktuellen Bundeswehrreform betroffen. Das Land verliert etwa ein Drittel (3600) der zuletzt 14 200 Dienstposten. Die Landesregierung in Schwerin hatte bereits im Herbst 2011 den von Kasernenschließungen betroffenen Kommunen Unterstützung zugesichert, sieht bei der Finanzierung des Strukturwandels aber auch den Bund in der Pflicht.

Mehr dazu lesen Sie in der morgigen Print-Ausgabe der LN.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gleich fünf Personen hat die Bundespolizei seit Freitagnachmittag auf der Durchreise auf Fehrmarn gestoppt. Zwei Kosovaren, ein Afghane, ein Marokkaner und ein Albaner hatten keine gültigen Papiere dabei.

07.01.2013

Am Freitag leistete ein alkoholisierter Mann Widerstand gegen mehrere Polizisten. Der Betrunkene wollte sogar seinen Rottweiler auf die Polizisten hetzen.

07.01.2013

Malente - Großalarm für die Feuerwehren in und um Malente. Ein Reetdachhaus stand am Sonntagabend gegen 20.34 Uhr in Flammen. Viel retten konnten die freiwilligen Helfer nicht.

07.01.2013
Anzeige