Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Schlank, wendig, schick: Schärenkreuzer auf Fehmarn
Lokales Ostholstein Schlank, wendig, schick: Schärenkreuzer auf Fehmarn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 06.07.2013
Von Kristina Schröder
Lemkenhafen

Sie sind wie eine große Familie, man kennt sich von Regatten und auch von den beiden vorangegangenen Schärenkreuzertreffen „Rank und schlank“ in Lemkenhafen. Gerade legt die „EOS“ an, das geht ganz unbürokratisch auf Zuruf.

Vom Wannsee in Berlin sind sie hergeschippert, fünf Stunden hat‘s gedauert, die Begrüßung ist sehr herzlich mit Drücken und Küsschen und dann gibt es erstmal ein Bier für Eigner Matthias Grothues-Spork und die Crew Christina Pöschel und Arne Kindt. Die „EOS“ ist eines der wendigen Schärenkreuzer, die für das Wochenende raufgekommen sind nach Fehmarn. An die 40 haben schließlich hier festgemacht. Die schicken Boote, zumeist aus Holz, die Decks hochglanzpoliert, dümpeln im kleinen Hafen vor sich hin. Zuschauer lassen anerkennende Blicke schweifen. Die Segelschiffe sind betagt, wundervoll restauriert und „zusammen wie sie hier liegen wohl 1300 Jahre alt“, schätzt Jürgen Pauleweit, Vorsitzender vom örtlichen Seglerverein, der das Fest hier alle zwei Jahre ausrichtet.

Die Idee „lastet“ er Segler Georg Milz an, der an der Ostsee bekannt ist wie ein bunter Hund, und das mit der Ideengeberei gar nicht hören will. Doch, er habe hier alle mit dem Schärenkreuzer-Virus infiziert, Pauleweit lässt sich nicht beirren und das sei kein Seemannsgarn. Eigentlich ist das ja auch egal, das Ergebnis zählt. Und das sind zwei tolle Tage mit Bootstaufe und Regatten im Sund. In zwei Jahren wollen sie wiederkommen und sicherlich noch einige mehr, als dieses Jahr. Für 13 Schärenkreuzer ist dies übrigens der Heimathafen, sagt Pauleweit und auch das sei einzigartig an der Ostseeküste.

ks

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Freisprechung in Neustadt — Präsident der Landwirtschaftskammer bescheinigt gute Berufschancen.

06.07.2013

In der Heiligenhafener Stadtkirche finden zwei Ausstellungen statt. Start ist am kommenden Dienstag mit „Väter in Elternzeit“.

06.07.2013

Die Hamburger Studentin Anna-Lena Petersen schreibt an ihrer Bachelor-Abschlussarbeit. In Burg besuchte sie das Info-Zentrum von Femern A/S und sprach mit den LN.

Gerd-J. Schwennsen 06.07.2013
Anzeige