Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Schloss Eutin: Fühlen statt Sehen
Lokales Ostholstein Schloss Eutin: Fühlen statt Sehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 26.07.2016
Schlossführerin Barbara Barth zeigt ein Akanthusblatt aus Lindenholz, das als Tastobjekt für sehbehinderte Besucher dient.

Wie fühlt sich eine Ranke an, die den Altar der Schlosskirche dekoriert? Wie der große, offene Kamin in der Teeküche? Wie klingt eigentlich die historische Arp-Schnitger-Orgel? Und wie roch es in barocken Küchen? All das können fortan blinde und sehbehinderte Menschen in einer neu entwickelten Führung im Schloss Eutin herausfinden. Dass man sich als Mensch ohne Augenlicht auf die anderen verbleibenden Sinne verlassen muss, wird hier gezielt genutzt und den Besuchern bewusst Eindrücke präsentiert, die sich ohne Sehkraft gut ins Gedächtnis einprägen.

Von „Orgelklang bis Küchengeschwätz“ schlägt die Führung einen Bogen vom Kirchenraum bis zur blauen Kachelküche. Die Gäste erfahren von den bauhistorischen Besonderheiten des Hauses, den Angewohnheiten der Fürstbischöfe beim Ablauf eines Gottesdienstes und mancherlei Anekdoten von verfressenen Herrschern und ungewöhnlichen barocken Gaumenfreuden. Im Mittelpunkt steht immer der Alltag der Bewohner vor gut 300 Jahren. Da der Rundgang speziell auf die Bedürfnisse sehbehinderter Menschen abgestimmt ist, darf zum Thema Küche natürlich auch eine besondere Kostprobe nicht fehlen. Was es da für die Besucher geschmacklich zu entdecken gibt, bleibt allerdings bis zur Führung ein Geheimnis.

„Wir waren mit Überlegungen konfrontiert, die man aus dem Alltag eines Sehenden überhaupt nicht kennt und daher auch kaum wahrnimmt“, so Barbara Barth, die die Führung über einen Zeitraum von mehreren Monaten konzipiert hat. Unterstützung erhielt sie unter anderem von Anke Dose, der 1. stv. Vorsitzenden des Blinden- u. Sehbehindertenvereins Schleswig-Holstein, sowie Kerstin Gaedicke, Dozentin und Trainerin für den Umgang mit blinden und sehbehinderten Menschen aus Berlin.

Öffnungszeiten: Täglich von 10 bis 18 Uhr. Führungen nur in den warmen Monaten, nach Voranmeldung, unter 04521/70950. Dauer: ca. 90 Minuten, Preis drei Euro zzgl.

Eintritt (acht Euro).

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Naturpark Holsteinische Schweiz lädt für drei Sonntage jeweils von 10 bis 12 Uhr zum Fossilien-Sammeln bei Malente ein, und zwar am 31. Juli, 21. August und 4.

26.07.2016

Zum 25. Eutiner Freischütz-Sparkassencup gibt es einen Melderekord: 56 Teilnehmer in vier Konkurrenzen (Herren, Herren40, Herren50, Herren60) spielen von heute an ...

26.07.2016

„Singen macht Spaß, Singen macht Mut “. So beginnt ein schwungvoller Kanon, in den Gesangspädagogin Eva Monar mit jungen Ostholsteinern einstimmen möchte.

26.07.2016
Anzeige