Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Schnäppchen en masse beim Flohmarkt in Malente
Lokales Ostholstein Schnäppchen en masse beim Flohmarkt in Malente
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:14 22.03.2016
Claudia Bonin, Kathrin Bauer und Gabi Viereck (v.l.) vom Vorstand des DKSB Malente freuten sich über das Interesse am Flohmarkt.

Die Mischung stimmte: Spielzeug, Kleidung, Lesestoff, Praktisches und Krimskrams wurden auf dem Flohmarkt des Kinderschutzbundes Malente angeboten — und wer zum offiziellen Beginn um 13.30 Uhr in der Turnhalle der Grundschule erschien, warf einen verwunderten Blick zur Uhr. Denn das Handeln und Stöbern war da längst in vollem Gange, und so mancher Besucher hatte sein Schnäppchen schon gemacht. So schob Luise Lotta aus Preetz, 16 Monate alt, stolz einen Buggy vor sich her — ein Geschenk der spendablen Großmutter aus Malente.

Die Veranstalterinnen vom Kinderschutzbund sind mit dem Treff zum Stöbern und Handeln hochzufrieden.

Zufrieden waren auch die Organisatorinnen: Für die DKSB-Ortsvereinsvorsitzende Gabi Viereck und ihre Vorstandskolleginnen Kathrin Bauer und Claudia Bonin haben die beiden Flohmarkttermine im Frühjahr und im Sommer einen festen Platz im Jahreslauf. „Ich mache das seit zehn Jahren, und davor gab es den Flohmarkt auch schon“, erzählte Viereck. Die 27 Standplätze unter dem Hallendach waren alle belegt, der Erlös aus den Gebühren fließt komplett in die Kindertagesstätte „Spielstube“ sowie in die Grundschulbetreuung in Malente und Sieversdorf. Auch die Einnahmen der Cafeteria kommen den vom DKSB betriebenen Einrichtungen zugute.

Emily aus Timmdorf wusste ihrerseits genau, wofür sie das verdiente Geld wieder ausgeben will: Die Fünfjährige spart auf eine Babypuppe mit Klimperaugen. Dafür hatte sie mit ihrer großen Schwester Eileen aussortiert, was nicht mehr gebraucht wird. Die Flohmarktbegeisterung haben die Mädchen von Mama Sonja Rzeppa übernommen. „Wir nehmen jeden Flohmarkt in der Gegend mit. Dieser hier ist besonders nett, man kennt die meisten schon, und es ist wie eine Flohmarktfamilie. Und außerdem ist es überdacht“, sagte sie lachend.

Aber auch unter freiem Himmel waren gute Geschäfte zu machen. Dort hatte Nina Gehrke Kleiderständer und Warentisch aufgebaut. „Glubschis gehen gut“, war von ihrer Tochter Taleesa zu erfahren, während die ein solches Plüschtier mit Riesenaugen einer Käuferin reichte. Die Achtjährige wollte vom Gewinn Meerschweinchen anschaffen, als Gesellschaft für die heimischen Kaninchen. Was sie noch nicht wusste — ihre Mutter hatte bereits für den nächsten Tag einen Termin für diesen tierischen Kauf vereinbart. aj

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (17. auf 18. März) wurde ein Gartenschuppen an der Malenter Kampstraße von Dieben heimgesucht.

22.03.2016

Sechs Geschäfte und Einrichtungen in der Ladenzeile am Bökenbarg in Ahrensbök sind in der Nacht zum vergangenen Montag das Ziel von Einbrechern gewesen.

22.03.2016

Programmberatung und Kartenvorbestellung morgen in der Sparkasse Holstein.

22.03.2016
Anzeige