Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Schwarzfahrer fährt gratis in die JVA
Lokales Ostholstein Schwarzfahrer fährt gratis in die JVA
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 22.08.2016
Anzeige
Pansdorf/Lübeck

Am Sonntagvormittag klingelten Beamte der Bundespolizei an der Wohnungstür eines 64 Jahre alten Mannes. Der Mann war wiederholt "schwarz" gefahren und mehrfach aufgefordert worden, entsprechende Nachzahlungen zu leisten. Diesem war er bis heute nicht nachgekommen und als Folge war ein Haftbefehl zur Strafvollstreckung erlassen worden.

Da der 64-jährige sich weigerte, den Beamten die Tür zu öffnen, wurde eine zwangsweise Öffnung der Tür veranlasst. Ein Schlüsseldienst wurde angefordert, der dann die Tür aufschloss. Nun eröffneten die Bundespolizisten dem Mann den Haftbefehl, ihm blieben zwei Alternativen. Sofort 1000,- Euro "auf den Tisch" zu blättern oder 100 Tage seine Strafe "abzusitzen".

Der Mann verweigerte jegliche Kooperation, wollte keine Unterschriften leisten und konnte oder wollte auch die offene Rechnung nicht begleichen.

Also gab es nun eine weitere Fahrt, für die er allerdings keine Fahrkarte brauchte - mit einem Dienstfahrzeug der Bundespolizei in die Justizvollzugsanstalt nach Lübeck.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kutterbetriebe aus Fehmarn und Heiligenhafen sind nach dem Habeck-Gipfel frustriert. Das Thünen-Institut nimmt Betriebe in die Pflicht - und droht mit EU-Auflagen.

22.08.2016

Musik, Kunsthandwerk und Kulinarisches auf dem Gelände des Wallmuseums – Heute geht’s weiter.

20.08.2016

Der Maler Claus Tegtmeier ist vor allem mit maritimen Motiven erfolgreich und stellt jetzt in Timmendorf aus.

20.08.2016
Anzeige