Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Schwerer Unfall auf der A 1
Lokales Ostholstein Schwerer Unfall auf der A 1
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 28.06.2016
Der Lkw durchbrach die Mittelleitplanke auf der A 1 und rollte quer über die Gegenfahrbahn. Quelle: Sebastian Rosenkötter
Anzeige
Neustadt

Ein schwerer Unfall hat sich eben auf der A 1 ereignet: Südlich der Anschlussstelle Neustadt-Mitte ist ein Lkw, der in Richtung Süden unterwegs war, gegen 17.30 Uhr durch die Mittelleitplanke und über die andere Fahrbahn hinaus in die Böschung gefahren. Der Rettungshubschrauber ist auf der Autobahn in Richtung Norden gelandet, um den schwerverletzten Lkw-Fahrer aufzunehmen. Rettungswagen, Feuerwehr und Polizei sind vor Ort. "Nach jetzigem Stand wurden keine weiteren Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt", sagte Polizeisprecher Stefan Muhtz am Abend, "auch sind keine weiteren Verletzten bekannt." Angaben zum Fahrer und zu dessen genauem Gesundheitszustand können die Ermittler zurzeit noch nicht machen.

Zur Galerie
Ein Sattelzug hat auf der Autobahn 1 die Mittelleitplanke durchbrochen und ist über die Gegenfahrbahn gerollt. Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt, die A 1 ist zurzeit in beide Richtungen komplett gesperrt.

Der Sattelzug besteht aus einer in Dänemark zugelassenen Zugmaschine und einem Auflieger mit bulgarischer Zulassung. Geladen sind 22 Tonnen Stahl. Dieser sollte in die Schweiz gefahren werden. Ein Sachschaden kann noch nicht beziffert werden; das Gespann dürfte einen wirtschaftlichen Totalschaden darstellen.

Neben der Bergung des verkeilten Fahrzeuges gibt es noch ein weiteres Problem: Ein Fahrzeugtank ist aufgerissen, bis zu 1000 Liter Diesel drohen deshalb ins Erdreich zu laufen und müssen aufgefangen werden. Hierfür ist eine Spezialfirma beauftragt. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Haffkrug, Gleschendorf, Pönitz und Scharbeutz sind ebenfalls im Einsatz.

Die Autobahn zwischen Eutin und Neustadt-Mitte musste in beide Richtungen für zwei Stunden voll gesperrt werden. Seit 19.30 Uhr kann der Verkehr aber zumindest in Richtung Süden wieder rollen, die Unfallstelle ist entsprechend abgesperrt worden. "Die Vollsperrung Richtung Norden bleibt bestehen", sagt Polizeisprecher Muhtz, "der Verkehr wird umgeleitet." 

Der Verkehr auf der stundenlang blockierten Autobahn 1 Richtung Norden fließt wieder. Nach einer sieben Stunden andauernden Sperrung können Autofahrer die A1 zwischen Eutin und Neustadt-Mitte wieder befahren, wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige