Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Schwerer Unfall bei Ahrensbök
Lokales Ostholstein Schwerer Unfall bei Ahrensbök
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:18 09.10.2017
Um kurz vor sieben Uhr am Sonntagmorgen stießen aus noch ungeklärter Ursache auf der Bundestraße 432 in Ahrensbök ein dänischer und ostholsteiner PKW zusammen. Quelle: Arne Jappe
Anzeige
Ahrensbök

Um kurz vor sieben Uhr am Sonntagmorgen stießen aus noch ungeklärter Ursache auf der Bundestraße 432 in Ahrensbök ein dänischer und ostholsteiner PKW zusammen. Überall lagen Trümmerteile auf der Straße, das Vorderrad vom VW Polo wurde abgerissen. Der dänische PKW schoss nach dem Zusammenprall über den Kantstein und kam auf einer abschüssigen Rasenfläche zum Stehen.

Der VW Polo aus Ostholstein blieb auf der gegenüberliegenden in Fahrtrichtung Segeberg liegen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde eine Insassin eingeklemmt und dabei schwer verletzt. „Die Feuerwehren Ahrensbök und Gnissau befreiten die eingeklemmte Person mittels hydraulischen Rettungsgerät“, sagte Einsatzleiter und Gemeindewehrführer Jörg Stendorf.  Zwei weitere Personen wurden leicht verletzt.

Drei Rettungswagen, und drei Notärzte kümmerten sich um die Unfallopfer. Anschließend kamen die Verletzten in umliegende Krankenhäuser.

Für die Rettungs- und Aufräumarbeiten war die Bundesstraße 432 voll gesperrt. Die Feuerwehren waren mit ca. 40 Einsatzkräften vor Ort. Über die Schadenshöhe und die Unfallursache können keine Angaben gemacht werden.

arj

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige