Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten
Lokales Ostholstein Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 16.10.2017
Bei dem Unfall wurden sieben Personen verletzt, zwei davon schwer. Quelle: Martina Janke-Hansen
Timmendorfer Strand

Es ist laut Polizei der Klassiker bei den Verkehrsunfällen: Vorfahrt missachtet. So auch am Sonntag gegen 12.10 Uhr in Timmendorfer Strand. Das Ostseebad ist voller Urlauber und Tagesbesucher, die B 76 stark befahren, als Gäste aus Niedersachsen mit ihrem Audi nach links vom Höppnerweg auf die B 76 fahren möchten.

Gegen 12 Uhr wollte eine 30-jährige Skoda Octavia Fahrerin aus Schwarzenbek von der Bundesstraße in den Höppnerweg einbiegen. Dabei übersah sie offenbar einen entgegenkommenden 51-jährigen aus Lübeck mit seinem schwarzen VW Golf. Durch den Zusammenstoß wurde der Golf gegen einen im Höppnerweg haltenden schwarzen Audi Q 5 einer 65-jährigen Frau aus Niedersachen geschoben.

Der Golffahrer sowie seine 50-jährige Ehefrau, welche auf dem Beifahrersitz saß, wurden schwer verletzt und in Krankenhäuser nach Lübeck und Neustadt gebracht. Die Skodafahrerin wurde ambulant im Krankenhaus in Eutin behandelt und die Audifahrerin wurde vor Ort erstversorgt.

Alle Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Nach erster Schätzung dürfte der Sachschaden bei über 32 000 Euro liegen.

Nach Auskunft des Einsatzleiters des Rettungsdienstes Ostholstein waren alle Verletzten ansprechbar. Im Hinblick auf die Schwere und Art ihrer Verletzungen seien die Betroffenen in die Kliniken nach Eutin, Lübeck und Neustadt gebracht worden.

Neben der Einsatzleitung des Rettungsdienstes waren vier Rettungswagen-Teams von Maltesern und DRK im Einsatz. Zudem der Leitende Notarzt des Rettungshubschraubers Christoph 12. Der Mediziner betreute einige der Verletzten vor Ort. Der Hubschrauber selber aber kam nicht zum Einsatz. Neben Polizei und Rettungskräften waren auch die Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehren aus Timmendorfer Strand und Groß Timmendorf am Unfallort.

Die Feuerwehr reinigte die Fahrbahnen, alle drei Unfallwagen wurden abgeschleppt. Der Einsatz dauerte mehr als zwei Stunden. 

Die Bundesstraße war zeitweise gesperrt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!