Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Sechstklässler des OGT sind Babysitter für Katzenhaie
Lokales Ostholstein Sechstklässler des OGT sind Babysitter für Katzenhaie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:18 05.09.2013
Testen, wie viel Ammonium im Wasser ist: Annika Salow (links) und Frederike Lindemann aus der 6a des OGT. Quelle: Fotos: Lintschnig

Früher war Christina Kraus selbst in der Aquarium-AG des Ostsee-Gymnasiums in Timmendorfer Strand (OGT), damals noch als Schülerin. „Lassen Sie mich mal zurückrechnen — das muss so ungefähr 1988 gewesen sein“, erinnert sich Kraus, die heute Deutsch- und Biologielehrerin am OGT ist. So lange ist es auch her, als es das letzte Mal eine solche AG gegeben hat. Seit dem vergangenen Schuljahr leitet die 37-Jährige wieder eine Aquarium-AG, an der sechs Schülerinnen und Schüler teilnehmen. Sie betreuen unter anderem fünf Katzenhaieier, die ihnen vom Sealife Center zur Verfügung gestellt wurden, solange, bis die kleinen Katzenhaie schlüpfen.

„Ein Arbeitskollege erzählte mir, dass er ein altes Aquarium hat und es nicht mehr benötigt — da habe ich mich zurückerinnert und die Idee war geboren“, erzählt Kraus, die seit drei Jahren am OGT unterrichtet. In einer Projektwoche hat Kraus ihre Idee vorgestellt, die Resonanz bei den Schülern war groß. „Nicht alle, die anfangs begeistert waren, hatten so viel Durchhaltevermögen. Aber viel mehr als sechs Teilnehmer können wir sowieso nicht aufnehmen, wir betreuen ja eigentlich nur ein Aquarium“, so Kraus.

Seit etwa drei Wochen allerdings kümmern sich die Schüler aus der 6a des Gymnasiums zusätzlich zu dem Süßwasseraquarium um ein weiteres, salzwasserhaltiges Aquarium, in dem bald fünf Katzenhaibabys schlüpfen sollen. Die Aufgabe als Babysitter wurde ihnen vom Sealife Center Timmendorfer Strand übertragen, die der AG das Aquarium als Leihgabe anvertraut hat — bis die Haie geschlüpft sind. Für die Schüler bedeutet die Betreuung der Haie eine Menge Arbeit: Jeden Tag müssen die Eier kontrolliert, die Wassertemperatur dokumentiert und die Aquarienfunktionen überprüft werden. Die Daten werden dann täglich zum Sealife Center gefaxt. „Die Verantwortung für die Haie macht großen Spaß, zu Hause hätte ich gar nicht genug Zeit, mich alleine um Tiere zu kümmern, weil ich auch noch Badminton spiele“, sagt Alina Matthiessen. Die Elfjährige kümmert sich gerne um Tiere, wenn sie mehr Zeit hätte, würde sie selber auch gerne Tiere haben: „Ich hätte gerne einen Hund, um den ich mich kümmern kann, aber Fische sind auch okay.“

Das Süßwasseraquarium macht für die Fischfreunde nicht so viel Arbeit, trotzdem muss man sich regelmäßig darum kümmern, weiß Colin Busch: „Wir müssen die Fische jeden zweiten Tag füttern, das Wasser wechseln, Algen und Schnecken von den Scheiben entfernen und die Filter reinigen“, erklärt der Elfjährige. Auch Colin mag es, sich in der Aquarium AG um Tiere kümmern zu können. „Letztens ist in unserem Süßwasseraquarium sogar ein Fischbaby geschlüpft“, strahlt der Sechstklässler.

Das Schlüpfen der Katzenhaie wird von Christina Kraus und den sechs Schülern mit Spannung erwartet. Lange kann es nicht mehr dauern, schließlich sind die Katzenhaie, die insgesamt rund neun Monate in ihren Eiern verbringen, erst in ihrem letzten Monat in das Ostsee-Gymnasium gekommen. Doch wenn die kleinen Babyhaie erst geschlüpft sind, werden sie nicht mehr im Biologieraum bleiben können. „Die notwendige Arbeit können wir dann nicht mehr leisten. Aber ich bin mir sicher, dass die Schüler ihre Haie wiedersehen werden“, sagt Kraus.

„Zu Hause hätte ich nicht genug Zeit, mich um Tiere zu kümmern, da ich Badminton spiele.“
Alina Matthiessen

Hannes Lintschnig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Wiese hinter dem Scharbeutzer Bürgerhaus gehört am Sonntag, 8. September, wieder den Kindern. Von 11 bis 17 Uhr veranstaltet der Dorfvorstand dort erneut einen Kindertag.

05.09.2013

Bereits seit über 40 Jahren richtet die Seglervereinigung Malente-Gremsmühlen (SVMG) auf dem Dieksee ihre „Wurstregatta“ aus.

05.09.2013

„Energiewende — Biogas kann‘s“ lautet das Motto der Biogas-Tour 2013 des Fachverbandes Biogas.

05.09.2013
Anzeige