Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Seenotfall: Alkohol war im Spiel
Lokales Ostholstein Seenotfall: Alkohol war im Spiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 02.08.2016
Anzeige
Fehmarn

Ein Nachspiel hat ein Seenotfall mit einem gemieteten Angelboot. Für die dreiköpfige, von Fehmarn aus gestartete Besatzung ging das Ganze glimpflich aus. Doch beim Bootsführer war laut Polizei mächtig Alkohol mit im Spiel.

Die Petrijünger aus Niedersachsen – 51, 43 und 18 Jahre alt – waren am frühen Sonntagmorgen gegen 7.30 Uhr von Burgtiefe aus in See gestochen. Ihr Ziel: die Neustädter Bucht. Doch gegen 15.30 Uhr fiel laut Polizei der Außenbordmotor aus und das Boot trieb vor der ostholsteinischen Küste. Der Bootsvermieter löste eine Suchaktion aus, nachdem ein Telefongespräch ohne klare Positionsangabe abgebrochen war. Ein anderer Skipper war jedoch auf die drei Havaristen aufmerksam geworden und schleppte das Charterboot gegen 16 Uhr zurück in den Hafen von Burgtiefe. Dort kam es zwischen dem Trio und dem Bootsvermieter zu einem Streit – Zeugen riefen daraufhin die Polizei.

Die Beamten rochen beim Bootsführer des Angelbootes, einem 51-jährigen Mann aus Celle, deutlichen Atemalkohol. Ein entsprechender Test ergab einen vorläufigen Wert von 2,27 Promille. Die Polizisten ordneten die Entnahme einer Blutprobe in der Polizeistation Burg an. Gegen den 51-Jährigen wurde ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

gjs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Natascha Bier gibt Kindern und Jugendlichen auf Fehmarn Theaterunterricht – Die neue Spielzeit ab September ist gesichert – Aber es werden Sponsoren gesucht.

02.08.2016

CISMAR» Jan Kollwitz, Bäderstraße 23: tgl. 11.00-18.00 n. V. ☎ 04366/614 Japan.

02.08.2016

Die Promenade zwischen Pelzerhaken und Rettin wurde jüngst aufwendig erneuert. Als einen der letzten Schritte installierte der Tourismus-Service Neustadt nun den Infopfad.

02.08.2016
Anzeige