Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Seifenkisten-Rennen in Putlos: Mit Karacho den Berg hinab
Lokales Ostholstein Seifenkisten-Rennen in Putlos: Mit Karacho den Berg hinab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 07.06.2016
Clara Berg (10) von der Grundschule am Wasserquell saust in einer Seifenkiste den Wienberg hinab.

Beim Seifenkistenrennen auf dem Truppenübungsplatz Putlos sausten die Acht- bis 13-Jährigen den Wienberg hinab, wo sonst Panzer den Asphalt malträtieren.

Beim Seifenkistenrennen auf dem Truppenübungsplatz Putlos sausten die Acht- bis 13-Jährigen den Wienberg hinab, wo sonst Panzer den Asphalt malträtieren.

Erstmals 1955 ausgetragen, fand es dieses Jahr zum 30. Mal statt. Unter den Helfern war auch Eckhard Hille, der schon bei der Premiere dabei war. Der 72-jährige saß am Kurbeltelefon und gab das Startsignal an die jungen Rennfahrer, verbunden mit der Zeitnahme im Ziel. Auf einer Rampe nur von einem Brett gehalten, starteten die Teilnehmer mit gut 40 Kilometern pro Stunde auf die Strecke, zur Sicherheit von Integralhelmen geschützt. Unter den Fahrern waren auch einige Mädchen wie die zehnjährige Clara Berg aus Oldenburg. Sie fuhr bereits im zweiten Jahr mit. Das Rennen machten jedoch die Jungs unter sich aus, in der Altersklasse der Acht- bis Zehnjährigen gewann Henri Friedrich mit 45,9 Sekunden, bei den Elf- bis 13-jährigen siegte Felix Mohr. Er erreichte das Ziel mit Tagesbestzeit von 45 Sekunden. Den Karl-Jubel-Pokal der Oldenburger Schulen erhielt die Wagrienschule. „Hauptsache ist aber, dass ihr Spaß hattet“, wie Rennleiter Uwe Wolters sagte. Urkunde, Kuchen und Würstchen gab es anschließend für alle. hof

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige