Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Seit 20 Jahren: Harley-Treffen auf Fehmarn
Lokales Ostholstein Seit 20 Jahren: Harley-Treffen auf Fehmarn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 30.08.2013
Ein echter Hingucker: Gestern Mittag rollten die ersten Harleys in Burg an. Bis zu 800 Maschinen werden auf Fehmarn erwartet. Quelle: Fotos: Schwennsen

Ohrenbetäubender Motorenlärm, harte Rockmusik, heute zu mitternächtlicher Stunde sogar echter Girl-&-Man-Strip mitten auf dem Marktplatz. Doch kein Bürgerprotest regt sich. Ganz im Gegenteil: Das pulsierende Leben, das bis Sonntag drei Tage lang die Burger Altstadt erfasst, ist — in jeder Hinsicht — ein echter Hingucker. Und das seit genau 20 Jahren.

So lange liegt es schon zurück, dass der Burger Gastronom und Dehoga-Chef Peter Wolf das Harley-Treffen auf Fehmarn ins Leben rief. Drei Jahre lang führte er Regie, dann übernahm Susanne „Susi“

Skerra, Chefin vom traditionsreichen „Hotel Wisser“ und selber begeisterte Harley-Fahrerin.

Bis heute. Allerdings nennt sie es inzwischen „Fehmarn-Days of American Bikes“. Denn die Marke „Harley“ setzt auf ihre eigenen großen Events. Sei‘s drum: Die Fehmaraner gehen einem großen Namens-Streit lieber aus dem Weg. Sie wissen: Die Harley-Fahrer kommen immer wieder gerne auf die Insel. Spielt das Wetter mit, könnten es heute bis zu 800 werden.

Einige sind schon seit Sonntag da, haben sich eingemietet, manche sogar auf Fehmarn ein eigenes Haus gekauft. „Die Stimmung hier ist sehr familiär“, betont Skerra. Die Organisation ist eingespielt.

„So lange die Stadt, die Polizei und die Bürger mitmachen, wird es weiterlaufen“, freut sie sich, dass viele Burger Geschäfte das Event sponsern. Zum Jubiläum lockt eine große Verlosung. Als Hauptgewinn gibt es eine Harley im Wert von 5000 Euro, gesponsert von „Wisser‘s Hotel“. Der Erlös fließt an Feuerwehr und Kinderschutzbund.

Stolz präsentieren gestern Mittag die ersten Neuankömmlinge ihre chromblitzenden Maschinen. Die Stadt füllt sich rapide. Am Nachmittag findet die erste Ausfahrt statt — traditionell zum „Piratennest“

im Hafen Orth. Im Hotel stellt Jürgen Nielsen (Hamburg) seine Harley-Kunstwerke aus.

Die große Sause läuft heute. Mit Frühschoppen, Bier- und „Futterständen“ nebst „Benzin- Small-Talk“. Um 16 Uhr startet die große Inselrundfahrt im Konvoi. Danach ist Party total in Burg, bis um Mitternacht die Hüllen fallen. Eine Aufrege? „Nein, jeder weiß doch, der Harley-Treff ist kein Kinderfest“, so Skerra. Morgen um 11 Uhr treffen sich (fast) alle wieder: zum Biker-Gottesdienst mit Bläserchor, „damit die Fahrer den Segen mit nach Hause nehmen“. Bis 2014.

Gerd-J. Schwennsen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

FDP-Kandidat Bernd Buchholz hatte seinen härtesten Gegner in der Moderatorin.

30.08.2013

Bei einer Schwerlastkontrolle vergangenen Donnerstag wurden auf dem Rastplatz Neustädter Bucht an der A1 binnen vier Stunden 35 Fahrzeuge kontrolliert.

30.08.2013

Die Wetter-Vorhersagen versetzen die Windsurfer seit Tagen in Jubelstimmung. Heute werden vor Fehmarn fünf bis sechs Windstärken erwartet, für Sonntag versprechen die Meteorologen sogar bis zu sieben.

30.08.2013
Anzeige