Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Seit 20 Jahren Propst: Matthias Wiechmann
Lokales Ostholstein Seit 20 Jahren Propst: Matthias Wiechmann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 30.08.2013
Matthias Wiechmann.

Der Eutiner Propst Matthias Wiechman (64) ist dienstältester Propst der Nordkirche. Am 1. September 1993 wurde ihm, bis dahin Pastor in Burg auf Fehmarn, zum ersten Mal das Amt des Propstes des damaligen Kirchenkreises Eutin übertragen. 20 Jahre später, am morgigen Sonntag, hält Matthias Wiechmann, inzwischen Propst im Kirchenkreis Ostholstein, um 10.30 Uhr in St. Michaelis Eutin den Festgottesdienst zu einem anderen Jubiläum — der Goldenen Konfirmation der 1963 eingesegneten Konfirmanden. Gemeinsam mit den vor 50 Jahren Konfirmierten wird Propst Wiechmann diesen Tag verbringen. „Wir wollen uns gemeinsam unserer Lebenswege bis hierher erinnern“, hatte der Propst den Jubilaren in der Einladung geschrieben.

Sein eigenes Leben begann in Eckernförde, wo Matthias Wiechmann aufwuchs. Theologie studierte er in Bethel und in Heidelberg, wo er zusätzlich ein Studium der Diakoniewissenschaften absolvierte. Das Erste Theologische Examen legte Wiechmann 1974 an der Universität Heidelberg ab. Von 1975 bis 1977 war er Vikar an der Christuskirche in Pinneberg. In der Nordelbischen Kirche legte er 1977 das Zweite Theologische Examen ab, dann war er Pastor auf Fehmarn. In einem Jahr endet Wiechmanns Amtszeit als Propst und Pastor.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Obwohl beide seit fünf Jahren in Worpswede zu Hause sind, haben sie sich erst jetzt zu einer Gemeinschaftsausstellung zusammengefunden.

30.08.2013

„Frauen wollen reden, Männer Sex“: So lautet der Titel des Buches von Balian Buschbaum, aus dem der Autor am Montag, 2. September, ab 19.30 Uhr in der Eutiner Kreisbibliothek liest.

30.08.2013

Nur jeder dritte Haushalt im Kreis hat bislang eine Biotonne. Das soll sich ab 2015 ändern. Haushalten drohen Mehrkosten von fast 100 Euro im Jahr.

30.08.2013
Anzeige