Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Seniorenbeirat: Wünsche für den Dünenpark
Lokales Ostholstein Seniorenbeirat: Wünsche für den Dünenpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 15.10.2015
Antje-Marie Steen Quelle: ibu
Grömitz

Ein Mehrzweckplatz, eine Stätte für Kultur und Begegnung sowie große und barrierefreie Sanitäranlagen: Wenn es nach den Grömitzer Senioren geht, dürfen diese Punkte im Dünenpark nicht fehlen. Das 22000-Quadratmeter-Areal ist an der nördlichen Promenade geplant. Gestern hat der Seniorenbeirat erste Ideen dafür zusammengetragen. „Einiges ist ohnehin vorgesehen, wie kleine Gastronomie oder ein Mehrzweckhaus, das bei Bedarf in verschiedene Bereiche unterteilt werden kann“, sagte Beiratsmitglied Rainer Figgen, der in der Arbeitsgruppe mitwirkt. Das komme den Senioren zugute. Sie wünschen sich vor allem für die Winterzeit einen Treffpunkt. „Es gibt in Grömitz keinen adäquaten Raum“, sagte die Vorsitzende Antje-Marie Steen. Einen Mehrzweckplatz würde die ältere Generation vor allem im Hinblick auf das Boulespielen begrüßen. Gleichzeitig könne dieser aber auch für Märkte, Gottesdienste, kleine Veranstaltungen oder Flohmärkte genutzt werden.

„Ich hoffe, dass der alte Baumbestand erhalten bleibt“, sagte Figgen außerdem. Theoretisch dürften aus Küstenschutzgründen Bäume in dem Bereich gefällt werden. „Es gibt jedoch einige wunderbare Kiefern. Vielleicht besteht eine Chance, dass sie bleiben, weil sie zum Altbestand gehören.“ Das erste Treffen der Arbeitsgruppe sei sachlich verlaufen, berichtete er. Neben den Senioren reden auch die Fraktionen, die Gemeinde und die Jugend mit. „Das ist das erste Mal, dass wir von Anfang an eingebunden werden, ohne dass wir darum kämpfen mussten“, sagte Steen.

Der Seniorenbeirat bereitet zudem die Neuwahlen am 18. Februar vor. Mitte Dezember werde die Gemeinde öffentlich dazu einladen, in dem Gremium mitzuwirken, sagte die Vorsitzende. Bei der vergangenen Wahl hätten sich die Kandidaten im Rahmen des Klönschnacks vorgestellt. So wolle man es wieder handhaben.

ibu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kreispräsident Ulrich Rüder empfing jetzt eine hochrangige Delegation aus Politik und Verwaltung der finnischen Region Mikkeli im Eutiner Kreishaus.

15.10.2015

Heinz Jürgen Fendt lieferte gestern topaktuelle Zahlen / 15 000. Besucherin bei der SPD-AG „60plus“ geehrt.

15.10.2015

In der Zeit vom 19. Oktober bis zum 15. November wird die Straßendecke in der Straße Am Priwall zwischen Bürgermeister-Steenbock-Straße und Johann-Rantzau-Straße erneuert.

15.10.2015