Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Sieben neue Feuerwehrleute
Lokales Ostholstein Sieben neue Feuerwehrleute
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:33 20.01.2017
Befördert, geehrt oder gewählt: Bodo Behnck, Bürgermeister Thomas Keller, Franz Nüß, Torsten Kempf, Michelle Mierisch, Wehrführer Markus Thiel, Marcel Kohl, Marc Papendorf, Reinhold Mang (Kreisfeuerwehrverband) und Gemeindewehrführer Dennis Puls (v. l.). Quelle: Foto: Feuerwehr Ratekau/hfr

„Wir hatten ein anstrengendes Jahr mit vielen Einsätzen, Ausbildungsdiensten, Veranstaltungen und Monatsversammlungen“, sagte Wehrführer Markus Thiel während der Jahresversammlung.

Vor zahlreichen Gästen lobte er seine Mannschaft als „schlagkräftige Wehr mit gut ausgebildetem Personal“ und schwor die Mitglieder auf bevorstehende Aufgaben ein: „2017 wird bestimmt nicht entspannter.“ Kritik äußerte er an der zunehmenden Bürokratie. „Ich wünsche mir als Wehrführer mehr Zeit für die Kernarbeit eines Feuerwehrmannes“, sagte Thiel. Die Bürokratie einer Wehrführung werde allmählich zu viel. Im vergangenen Jahr mussten die Ratekauer zu 58 Einsätzen ausrücken. Dabei retteten sie 35 Menschen aus lebensbedrohlichen Lagen. Für zwei Menschen kam jede Hilfe zu spät.

Als wichtigste Vorhaben in diesem Jahr nannte der Wehrführer den Bau und die Einweihung des neuen Feuerwehrhauses sowie die Planungen zur Gründung einer Jugendwehr. Zum neuen stellvertretenden Kassenführer wurde Torsten Kempf gewählt, Franz Nüß in seinem Amt als erster Fahrer des Mannschaftstransportwagens bestätigt.

Ratekaus Gemeindewehrführer Dennis Puls und Wehrführer Markus Thiel beförderten die Oberfeuerwehrmänner Marcel Kohl und Jan Feddern zu Hauptfeuerwehrmännern und die Oberfeuerwehrfrau Michelle Mierisch zur Hauptfeuerwehrfrau. Außerdem wurde Oberbrandmeister Bodo Behnck für 40 Jahre Feuerwehrdienst geehrt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige