Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Simon Hudson in der Strandkirche
Lokales Ostholstein Simon Hudson in der Strandkirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 05.08.2017

Ein Weitgereister Künstler kommt am Freitag, 11. August, um 19.30 Uhr zum Sommerkonzert in die Strandkirche Scharbeutz. Simon Hudson, Gitarrist und Singer/Songwriter aus Melbourne in Australien, erschafft mit seiner Musik eine Kombination aus originellem Songwriting und funkigen Latein-Rhythmen. Von Worldmusic und Roots bis hin zu Folk ist alles darin zu finden.

Simon Hudson singt in Scharbeutz. Quelle: Foto: Hfr

Hudsons Musikerleben begann bereits in der Kindheit als ein Freund ihm eine Gitarre in die Hand drückte. Deutlich prägender war jedoch der Moment, als ein Schlagzeug Einzug in sein Leben hielt. Damit begann eine Reise in die weite Welt der Percussion inklusive Stationen bei afrikanischen Trommelmeistern, Auftritten bei den olympischen Spielen und mit Tanztruppen in ganz Australien. Mit der Veröffentlichung des Albums „Time and Space“ 2012 hat Simon Hudson mit seiner Band nach Meinung der Kritiker ein außergewöhnliches Talent an Songwriting mit ehrlichen Texten und groovigen Beats bewiesen.

Hudsons Die „Flight-of- the-Earthman“-Tour begann 2016 in Australien und Europa und findet nun ihre Fortsetzung in der Strandkirche Scharbeutz. Der Eintritt zum Konzert ist frei. Um eine Kollekte wird gebeten.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Ostholstein Timmendorfer Strand/Ratekau - Unbekannte ließen Tretboote abtreiben

Ferienpass-Aktion konnte dank DLRG stattfinden.

05.08.2017

Die Kreismusikschule Ostholstein bietet im Herbst 2017 wieder für musikinteressierte Kinder von sechs bis acht Jahren das Instrumentenkarussell an.

05.08.2017

Andreas Zimmermann (parteilos) will Bürgermeister von Ahrensbök bleiben.

05.08.2017
Anzeige