Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Sind „Selfie“ und „Delfie“ raus aus der Ostsee?
Lokales Ostholstein Sind „Selfie“ und „Delfie“ raus aus der Ostsee?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:09 12.08.2017

 Sie schwammen neben einem Boot der Bundespolizei See her und sorgten mit ihren Sprüngen aus dem Wasser für Begeisterung. Von schwedischen Medien wurden sie liebevoll als „Selfie“ und „Delfie“ betitelt. Ebenfalls gesichtet wurden sie unter anderem bei Dänemark, Schweden, Polen und Litauen.

Vor etwas mehr als zwei Jahren tauchten zwei Große Tümmler vor Weissenhäuser Strand auf. Wenige Monate später vergnügten sich die Delfine wochenlang vor Neustadt und Grömitz.

Der dänische Walforscher Dr. Carl Christian Kinze beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit Delfinen. Mit seinen Kollegen betreibt er ein internationales Meldenetz, kann so die Routen einzelner Delfine zurückverfolgen. „Selfie“ und „Delfie“ seien jedoch seit Monaten untergetaucht. „Der dritte Groß-Tümmler, der den Beinamen ,Freddy, der Kleintümmler-Mörder von Kiel’ erhielt, wurde im westlichen Ärmelkanal an der französischen Küste wiedererkannt“, sagt Kinze. Das Tier war im Sommer und Herbst 2016 die Attraktion in der Förde. Kinze mutmaßt, dass „Selfie“ und „Delfie“ einen ähnlichen Weg genommen hätten.

„Dann könnten sie zu ihrem Heimatgewässer zurückgefunden haben: Schottland, Irische See, Ärmelkanal. Das ist aber natürlich reine Spekulation“, sagt der Walforscher. Doch ganz gleich, wo sich die Tümmler aufhalten. Für viele Ostholsteiner war es ein unvergessliches Erlebnis. Mitten in der Weihnachtszeit pilgerten sie auf die Neustädter Seebrücke, ausgestattet mit Ferngläsern und Kameras. Fernseh-Teams reisten an. Erste Unternehmer wollten sogar Bootstouren zu den Tieren anbieten. Nach Protesten verzichteten sie darauf. Die Delfine hatten in jedem Fall Spaß in der Lübecker Bucht, wie das Foto oben zeigt. FOTO/TEXT: BUNDESPOLIZEI, SER

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige