Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein So feiert Ostholsteins Norden in den Mai
Lokales Ostholstein So feiert Ostholsteins Norden in den Mai
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:32 29.04.2016
Quelle: fotolia
Anzeige
Ostholstein

Die große Maifeuerfete der Landjugend Fehmarn beginnt am 30. April um 20 Uhr in der Festscheune auf dem Schmidt-Hof in Westermarkelsdorf. Erwartet werden wieder bis zu 3000 Besucher aus ganz Deutschland. Auf dem Burger Marktplatz öffnet der Kunst- und Handwerkermarkt „Handgemacht“ mit 42 Künstlern und Kunsthandwerkern (heute bis Sonntag, jeweils 10 bis 19 Uhr).

Klicken Sie sich durch unsere Karte und erfahren Sie was in ihrer Nähe am ersten Maiwochenende so los ist.

In Heiligenhafen findet am 30. April und 1. Mai das traditionelle Maifest statt. Zum Tanz animiert am Sonnabend ab 19 Uhr die Partyband „Extratour“. Dazu gibt‘s frisches Maibock. Die Bezirkshandwerker haben den Maibaum „aufgefrischt“, der dann am 1. Mai um 11 Uhr gerichtet wird. Dazu spielt der Heiligenhafener Spielmannszug und tanzt der DRK- Volkstanzkreis Grube seinen Bändertanz. Die Band „Silvershadows“ tritt dann am Sonntag von 13 bis 16 Uhr auf. Ebenfalls ab 13 Uhr richten die Flüchtlinge im Gemeindehaus Hafenstraße ein Bufett mit Speisen aus ihren Heimatländern her.

Am Sportplatz in Heringsdorf wird am Sonnabend das Maifeuer entzündet. Start ist um 19 Uhr. Für Wurst vom Grill, Pommes und Getränke sorgt der Sportverein.

Das Anbaden am Süssauer Strand beginnt am Sonntag um 14 Uhr. Die Freiwillige Feuerwehr grillt Würstchen, für Kaffee und Kuchen sorgt der Fremdenverkehrsverein.

In Oldenburg gibt es am 1. Mai ein Frühlingsfest im Wallmuseum mit buntem Kinderprogramm. Von 12 bis 17 Uhr darf auf dem Spielplatz und dem Hofgelände nach Herzenslust gespielt werden, es warten viele Mitmachaktionen. Junge Forscher können sich im Grabungsfeld als Archäologen versuchen. Der Zugang zum Festgelände ist während des Festes kostenfrei. Mehr Infos unter www.oldenburger-wallmuseum.de.

Ein Maifeuer zugunsten des Seniorenbeirats wird in Wangels in der Sandgrube veranstaltet. Am Sonnabend ab 16 Uhr laden Familie de Kathen und Freunde (wie auch Gilde und Feuerwehr ) dazu ein, Grillgut und Getränke gibt es zu fairen Preisen.

In Dahme spielt am 1. Mai ab 14 Uhr das Akkordeon-Orchester „Ostseekrabben“ an der Strandpromenade beim Haus des Gastes.

Mit der Awo Hansühn wird dann am 1. Mai einmal rund um den Ort gewandert. Los geht es um 10 Uhr am Sportlerheim, das Startgeld beträgt sechs Euro. Für alle Wanderer gibt es nach der Tour eine Plakette und Erbsensuppe zur Stärkung.

Auf dem Esel-& Landspielhof Nessendorf ist am 1. Mai Kindertag. Alle Kinder in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern haben freien Eintritt. Zu sehen gibt es die ersten Eselfohlen — Jasper, Janosch und Jacob —, auch viele neue Spielgeräte stehen bereit. Der Hof ist täglich von 10-18 Uhr geöffnet. Mehr Infos auf www.eselundlandspielhof.de.

Händler und Handwerker kommen am 1. Mai ab 12 Uhr zum mittelalterlichen Treiben auf den Pfadfinderplatz in Grube (Bei der Kirche 8). Beim Hansemarkt sind auch mittelalterliche Musik, ein Kinder-Parcours, Fakire, Greifvögel und die DRK-Volkstanzgruppe zu erleben. Zum Abschluss gibt es um 16 Uhr einen Open-Air-Gottesdienst. Mehr Infos finden Sie im Internet unter www.geusen-grube.de.

Ein Maifeuer wird am 30. April in Langenhagen (Gemeinde Schönwalde) bei der heilpädagogischen Einrichtung für behinderte Kinder und Jugendliche „Fünf Linden“ (Hauptstraße 25) angezündet. Von 15 bis 17 Uhr gibt es Spiele, eine Torwand, Trampolin, Stockbrote, zudem kommt „Otto der Gaukler“.

Die SPD Kabelhorst lädt für Sonntag zum Maibaumrichten auf dem Vorplatz des Gemeinschaftshauses in Grünbek ein. Los geht‘s gegen 11 Uhr. Gegrilltes und Getränke werden zum Selbstkostenpreis angeboten.

Das Kellenhusener Maifeuer des CDU-Ortsverbandes wird morgen um 19 Uhr auf der Südstrandwiese angezündet. Es gibt Gegrilltes, Mai-Bowle, Erbsensuppe sowie Musik vom Plattenteller. Beim Kinder-Maifeuer wird Stockbrotrösten angeboten.

Der Wonnemonat Mai wird in Grömitz am Sonntag traditionell mit einem Maibaumfest begrüßt. Los geht es um 11 Uhr auf dem Seebrückenvorplatz.

Auftreten werden der Volkstanzkreis Blau-Weiß-Rot und der Feuerwehrmusikzug.

Eine große Scheunenparty steigt morgen auf Gut Sierhagen. Zum Tanz in den Mai legen ab 21 Uhr Jay O‘Gee und Stephan Nanz auf (Eintritt 8, ab 23 Uhr 10 Euro).

Die Surfschule „Sail & Surf“ in Pelzerhaken bietet morgen und Sonntag kostenlose Surf- oder Opti- Schnupperkurse sowie Beach-Volleyball oder Slack-Line an.

Die Freiwillige Feuerwehr übernimmt das Aufstellen des Maibaumes am Sonntag ab 10 Uhr beim Maifest im Dana-Seniorenzentrum in Neustadt. Zu Gast sind die musikalischen „Gnissebären“

und der Neustädter Volkstanzkreis.

Von „Liebesmaien“ und Maifeuern

Hübscher Brauch: Frauen, die an ihrem Haus ein kleines Maibäumchen finden, haben wohl einen Verehrer: Nach einem alten Brauch stellen unverheiratete Männer diese „Liebesmaien“ (oft Birkenäste) als Beweis ihrer Zuneigung auf. Auch ein „Maiherz“ kann angebracht werden. Der Brauch ist eher im Süden Deutschlands verbreitet. Aber als Tipp für die Männerwelt:

Romantisch ist es allemal — auch hier im Norden. Und, liebe Leserinnen, der Brauch funktioniert heutzutage übrigens auch umgekehrt.

Regeln beim Maifeuer: Beim Abbrennen eines Maifeuers sind einige Regeln zu beachten. Darauf weist die Stadt Oldenburg hin. Ein Maifeuer darf nur bei entsprechenden Wetterverhältnissen entzündet werden. Bei starkem Wind ist es unverzüglich zu löschen. Zu den Nachbargrundstücken ist genügend Abstand einzuhalten. Die Abbrandstelle des Feuers kann erst verlassen werden, wenn Feuer und Glut vollkommen gelöscht sind. Es dürfen nur pflanzliche Abfälle verbrannt werden. Die Stadt Oldenburg bittet darum, private Feuer anzumelden: unter Tel. 04361/4980 oder per E-Mail an info@ stadt-oldenburg.landsh.de.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sondersitzung der Stadtvertretung Heiligenhafen: Das Bildungs- und Kulturzentrum sowie die Umgestaltung der Brückstraße sind vorerst auf Eis gelegt — außerdem wurde die Beteiligung am Breitbandausbau unter dem Zweckverband Ostholstein abgelehnt.

28.04.2016

Elektromobilität ist auch an der Beruflichen Schule in Oldenburg ein Thema: Die Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker wird um einen speziellen Lehrgang für den Umgang mit Hybrid- und E-Autos ergänzt.

28.04.2016

Im Kreis Ostholstein waren Ende April 5688 Arbeitslose gemeldet. Das ist ein Rückgang von 1028 oder 15,3 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr waren 246 (4,1 Prozent) Männer und Frauen weniger von Arbeitslosigkeit betroffen.

28.04.2016
Anzeige