Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
So machen Männer Kohle

Lensahn So machen Männer Kohle

Auf dem Lensahner Museumshof wurde in den vergangenen Tagen ein traditioneller Kohlenmeiler aufgebaut — Seit gestern läuft die Gewinnung — Die beiden Köhler arbeiten bis Donnerstag im Schichtsystem durch.

Voriger Artikel
Europa-Union zeichnet Ernst-Günther Prühs aus
Nächster Artikel
Gefunden: Dagmar Schinke war Willy Brandts Blumenmädchen

Die beiden Köhler: Peter Mannigel (l.) aus dem Frankenland und Michael Jönck aus Bad Malente.

Quelle: Fotos: Sebastian Rosenkötter (2), Museumshof Lensahn

Lensahn. Ab in den Baumarkt, einen Sack Kohle kaufen und anschließend den Grill richtig einheizen. Das ist einfach. Mit traditionellem Handwerk hat das jedoch nichts zu tun. Wie genau sich aus Holz Kohle gewinnen lässt, können Besucher seit gestern Nachmittag auf dem Gelände des Lensahner Museumshofs beobachten. Dort haben die Köhler Michael Jönck aus Bad Malente und Peter Mannigel aus dem Frankenland einen klassischen Kohlenmeiler aufgebaut. Bis kommenden Donnerstag sollen etwa neun Kubikmeter Holz solange vor sich hinschwelen, bis sie zu Kohle werden.

LN-Bild

Auf dem Lensahner Museumshof wurde in den vergangenen Tagen ein traditioneller Kohlenmeiler aufgebaut — Seit gestern läuft die Gewinnung — Die beiden Köhler arbeiten bis Donnerstag im Schichtsystem durch.

Zur Bildergalerie

Heute Trödelmarkt

Auf dem Museumshof Lensahn gibt es heute ab 10 Uhr einen Trödelmarkt. Angeboten werden sollen Produkte aus der Region — kulinarisch und kunsthandwerklich. Zudem können an Ständen und in der Verkaufshalle historische landwirtschaftliche Geräte, technische Dinge und weiterer Trödel erworben werden.

Der Eintritt kostet zwei Euro.

Für die beiden Männer bedeutet das Arbeit rund um die Uhr. Untergebracht sind sie in einem äußerst spartanisch eingerichteten Bauwagen. Von dort aus haben sie den mit Erde und Heu bedeckten Holzhaufen gut im Blick. Schließlich müssen sie verhindern, dass ein offenes Feuer entsteht. „Das Holz brennt nicht, es schwelt. Bei niedrigen Temperaturen wird zunächst das Wasser aus dem Holz gezogen, anschließend fahren wir die Temperatur auf 400 bis 450 Grad hoch“, erläutert Peter Mannigel. Aufgrund der Erd- und Heudecke könne verhindert werden, dass zu viel Sauerstoff ans Holz gelange und Flammen entstünden. Zudem müsse bereits beim Aufschichten des Holzes darauf geachtet werden, dass nicht zu große Lücken zwischen den Scheiten seien. Dort könne sich sonst Holzgas sammeln, was im schlimmsten Fall zu einer Explosion führe. Um dies zu verhindern, hat Peter Mannigel einen langen Holzstab. Mit diesem kann er bei Bedarf kleinere Löcher in den Kohlenmeiler drücken und so das Gas entweichen lassen.

All das Holz, dass zu Kohle verarbeitet werden soll, stammt übrigens aus der Region. Michael Jönck erzählt, dass es sich unter anderem um die alten Pfähle des Malenter Wildgeheges handle. Zudem sei ein Apfelbaum dabei, den der vorherige Eigentümer nicht mehr haben wollte Für Museumsleiter Eckhard Schulte-Kersmecke ist das Köhlern ein großer Gewinn. „Wir möchten ein lebendiges Museum sein. Ich wünsche mir aktives Handwerk und das was jetzt passiert, ist eine Seltenheit“, betont er. Dennoch habe er anfangs Bedenken gehabt. Schließlich würde es tagelang durchrrauchen. Jedoch hätten Ordnungsamt und Feuerwehr ganz gelassen reagiert. Dies ändere aber nichts daran, dass man in und um Lensahn etwas riechen könne. Köhler Peter Mannigel versucht indes zu beruhigen. „Normalerweise führt Rauch dazu, dass die Augen tränen, man hustet. Das passiert hier nicht“, versichert er.

Außerdem haben die beiden Köhler und Museumsleiter Eckhard Schulte-Kersmecke ja gute Gründe, warum sie Holzkohle auf so eine Art und Weise produzieren. „Wir wollen das Handwerk weitergeben“, so Mannigel. Er selbst sei mit einigen Freunden zum Köhlern gekommen, um die Tradition im Frankenwald fortzuführen. „Irgendwann haben wir einen eigenen Meiler gemacht und das jährlich zweimal. Später habe ich dann Michael Jönck kennengelernt Eben dieser erzählt, dass er einmal beim Köhlern in der Schwäbischen Alb gewesen sei und das auch in Malente probieren wollte. Das Ergebnis sei jedoch nicht zufriedenstellend gewesen. Deshalb habe er sich in der Gegend umgesehen und sei schließlich beim Museumshof gelandet. Im vergangenen Sommer gab es bereits einen ersten Testlauf mit einer deutlich kleineren Version. Da diese erfolgreich abgelaufen sei, habe man sich zu einer Neuauflage entschieden. Ob auch diesmal alles glatt läuft, dürfte bald feststehen. Besucher sind übrigens jederzeit willkommen.

Von Sebastian Rosenkötter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostholstein
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Daniel Günther ist offen für einen zusätzlichen Feiertag - welcher Tag sollte es werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.