Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
So schön wird Heiligenhafens neue Binnensee-Flaniermeile

Heiligenhafen So schön wird Heiligenhafens neue Binnensee-Flaniermeile

Zu Beginn der Sommersaison 2017 soll sie fertig sein, die neue Flanier- und Freizeitmeile am Heiligenhafener Steinwarder Südufer. 800 Meter lang wird sie sein, von der Steinwarderdamm- Brücke bis knapp hinter die neuen Strand-Parkplätze auf dem Steinwarder. Kostenpunkt: rund 3,2 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Immer wieder Rohrbrüche in den Ferien
Nächster Artikel
Unbekannte zerstören Toiletten am Bliesdorfer Strand

Das neue Steinwarder-Südufer wird eine Flaniermeile kombiniert mit Strandattraktionen wie Outdoor-Fitness, Beachvolleyball, Spielzonen und Erlebnisdünen. Im Hintergrund ist der Ferienpark, es gibt sogar eine Querverbindung zum Ostsee-Hauptstrand. Grafik: Siller/hfr

Heiligenhafen. „Das Land hat Bereitschaft signalisiert, dieses Projekt zu unterstützen“, erklärt Joachim Gabriel, Geschäftsführer der Heiligenhafener Verkehrsbetriebe (HVB). Noch stünde der Förderbescheid in Höhe von 2,1 Millionen Euro aus, aber das indirekte „Go“ aus Kiel sei damit erteilt. „Ohne die Zustimmung aus Kiel hätten wir nicht in die konkreten Planungen einsteigen können“, erläutert Gabriel. Bleibt unter dem Strich ein Kosten-Eigenanteil für die Stadt von 1,1 Million Euro.

LN-Bild

800 Meter lange Strandlandschaft – Kosten liegen bei 3,2 Millionen Euro – Aufspülarbeiten ab September geplant – Fertigstellung im Juni 2017.

Zur Bildergalerie

Auf dem neuen Erlebnis-Ufer entstehen diverse Attraktionen wie ein Outdoor-Fitness-Platz, drei Picknick- und Grillplätze, mehrere Spielplätze, Drehliegen (wie am Binnensee-Südufer), Dünenerlebnisbereiche, barrierefreie Zugänge (auch bis zum Wasser), ein Beachvolleyball-Feld sowie eine neue Fußgängerbrücke auf dem Steinwarderdamm, wo Binnensee und Yachthafenbecken eine Verbindung haben.

Nach der Neugestaltung des Binnensee-Südufers zwischen Ferienzentrum und Stadt ist dieser letzte Abschnitt der Abschluss des touristischen Masterplanes. Die Fläche des neuen Steinwarder-Südufers ist 30000 Quadratmeter groß. Die Stadt zahlt für die Nutzung in den kommenden 18 Jahren jährlich eine Miete von 30000 Euro an den Eigentümer, die Bundesimmobilienanstalt (BIMA). Das wären nach Ablauf der Vertragslaufzeit 540000 Euro. Aber so weit soll es nicht kommen. „Wir mussten für unsere Planungen diesen Schritt gehen“, erläutert Gabriel. Bürgermeister Heiko Müller würde die Verhandlungen mit der Option eines Kaufs weiterführen. Das 800000 Quadratmeter große Gewässer soll 1,1 Million Euro kosten. Bisher war die Politik nicht bereit, diese Summe aufzubringen. Ein Kauf hätte nach Ansicht Gabriels den Vorteil weiterer Nutzungen des Gewässers. Als Idee beispielsweise eine Art Fährverkehr zwischen Süd- und Nordufer des Binnensees. Oder auch weitere Wassersportmöglichkeiten. Die Politik hatte sich bisher auch deswegen bedeckt gehalten, weil sie Altlasten im Binnensee befürchte. Doch zumindest der Kampfmittelräumdienst wie auch der Kreis Ostholstein halten den Binnensee für altlastenfrei.

Das ist aber Zukunftsmusik. Jetzt steht die Neugestaltung des Ufers im Blickpunkt. Der Zeitplan steht bereits fest. Im September beginnen die Aufspülarbeiten, im Juni 2017 soll die neue Erlebnis- Strandmeile fertiggestellt sein. Rechtzeitig vor der Saison.

Dieser September wird ohnehin der Monat der Bautätigkeiten. Denn dann beginnen die Arbeiten für den neuen Wohnmobilstellplatz Nordweide, wird die Elefantenbrücke am Ferienpark ertüchtigt und die Testbuhnen in die Ostsee gesetzt. Wichtige weitere Bausteine für die nahe Zukunft müssen neue Parkplätze, die Verbindung Innenstadt zum Stein- und Graswarder sowie ein sinnvolles Konzept für die Hafenneugestaltung sein. Gabriel: „Wir sind bei all diesen wichtigen Punkten am Ball.“

 Peter Mantik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Sollte das Fliegen von Drohnen am Strand verboten werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.