Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein So spannend ist Forstwirtschaft — dank Lehrpfad im Seescharwald
Lokales Ostholstein So spannend ist Forstwirtschaft — dank Lehrpfad im Seescharwald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:17 29.03.2016
Forstwirt Andreas Finck pflanzt im Seescharwald unter anderem Küsten-Tannen. Sie stammen aus dem westlichen Nordamerika. Quelle: Benthien

Die Försterei Wüstenfelde beteiligt sich ebenfalls mit einem Projekt an der Landesgartenschau in Eutin: Auf einer 1800 Quadratmeter großen Fläche im Seescharwald, direkt an der Bebensundbrücke, entsteht gerade ein „Forst- und holzwirtschaftlicher Informationspfad“. Förster Alexander Decius hatte die Idee dazu. Das Okay seines Arbeitgebers, die Schleswig-Holsteinischen Landesforsten (SHLF), war eher Formsache.

„Der Informationspfad ist selbsterklärend, aber ich werde im Sommer auch Führungen anbieten.“ Förster Alexander Decius

Der Pfad, der zwischen Tennisclub und Anglerverein in einem umzäunten Bereich angelegt wird, soll auch nach der LGS erhalten bleiben. „Er ist dank der Tafeln selbsterklärend, aber ich werde im Sommer auch Führungen anbieten“, kündigt Alexander Decius an. Rund 15000 Euro kostet das Herrichten des Geländes samt Anpflanzungen und neun 1,30 mal 0,70 Meter großen Infotafeln — sie machen den Großteil der Summe aus. Allerdings werden sie nicht pünktlich zu Beginn der LGS an Ort und Stelle sein, vier kommen Ende Mai, die restlichen fünf sollen kurz vor den Sommerferien geliefert werden.

Sie sollen vermitteln, dass Forstwirtschaft multifunktional ist: „Wir kümmern uns um den Naturschutz, der Wald dient der Erholung, aber die Holznutzung ist auch wichtig für die Volkswirtschaft“, sagt der Wüstenfelder Revierleiter. Über die nachhaltige, ökologische Bewirtschaftung des Waldes, das Kerngeschäft der Landesforsten, kann man mit ihm übrigens auch unter www.forst-sh.de/dialog kommunizieren.

Auf der Fläche am Seescharwald sind hunderte kleine, zwei bis drei Jahre alte Bäumchen gepflanzt worden: Roterlen, Eichen, Buchen, Bergahorne, Flatterulmen, Küsten-Tannen, Douglasien, Kiefern und Fichten — alle aus anerkannten Saatbeständen. Eine Erstdurchforstung der Eichen werde er in seiner Dienstzeit noch erleben, „dann suchen wir die qualitativ besten aus, alle anderen kommen weg“. Bis zu seiner Verrentung werden die Tannen wohl rund 30 Meter hoch sein, schätzt der 32-Jährige.

Wie Waldbau betrieben wird, soll ein Thema des Lehrpfads sein. Ein anderes: Holzprodukte und ihre Entstehung. „Geschildert wird beispielsweise, aus welchem Holz Laminat hergestellt wird. Welche Qualität das Holz haben, wie es zerhackt und zerfasert werden muss, wie die Platten gestreut und gepresst, wie Papier- und Schutzfolie aufgebracht werden.“ Die komplette Produktionslinie werde mit Fließtest und graphischen Darstellungen erklärt, so Alexander Decius. Er wolle mit dem Informationspfad vor allem ältere Schulklassen und Erwachsene ansprechen. Für Kinder sei mehr der Erlebniswald auf dem Gelände der Landesgartenschau gedacht.

Auf weiteren Tafeln geht es um Forsttechnik (Geräte, mit denen man im Wald arbeitet sowie den Einsatz von Pferden), um Naturschutz (Waldstilllegung, Habitatbäume), das Sägewerk Ruser in Bornhöved, den Eisstiele-Hersteller Knauf in Stockelsdorf, die Produktion von OSB-Platten sowie die Herstellung von Möbeln aus Buchen-Formholz. ben

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Schlossplatz und in der Stolbergstraße in Eutin werden neue, besser begehbare Fußgängerquerungen hergestellt. Die Bauarbeiten dafür beginnen am kommenden Montag, 4.

29.03.2016

Gäste werden zum Großparkplatz geleitet.

29.03.2016

Die Gemeinde Scharbeutz weitet von April bis Oktober die bestehenden Lärmschutzregelungen aus.

29.03.2016
Anzeige