Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Soziales Training an der Storm-Schule
Lokales Ostholstein Soziales Training an der Storm-Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 13.02.2018
Anzeige
Heiligenhafen

Für den Kursus zeigt der Erzieher und Erlebnispädagoge Michael Wolfgramm vom Verband Kampfkunstschulen (KSH) den Kindern in jeder Klasse an sechs Terminen praktische Übungen zum Sozialverhalten. „Mithilfe von Rollenspielen und Gruppenaufgaben werden Handlungsalternativen für Konfliktsituationen entwickelt“, sagt Schulleiter Bernd Wiegand. So sollen die Kinder für die Entstehung von Konflikten sensibilisiert werden und Strategien der Konfliktvermeidung lernen. Empathie, Verantwortung für das eigene Handeln sowie eine gewaltfreie Selbstbehauptung sind weitere Ziele.

Hintergrund sei die Tatsache, dass bereits im Grundschulalter immer mehr Kinder Auffälligkeiten in ihrem Sozialverhalten zeigten. Zudem würden viele Grundschüler heute durch das Elternhaus weniger dazu angehalten, rücksichtsvoll und freundlich mit anderen umzugehen. „Oftmals werden sie eher darin bestärkt, sich anderen gegenüber zu behaupten“, so Wiegand. „Die Grenze zur Anwendung von Gewalt gegen andere ist häufig unscharf.“ Hier setze das soziale Training an. Zusammen mit der Streitschlichterausbildung entstehe so ein wirkungsvolles Präventionskonzept.

Die Schulkonferenz hatte im Herbst beschlossen, das soziale Training in jedem Jahr in allen Klassenstufen durchzuführen. Die Teilnahme kostet pro Kind zehn Euro.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Kreis Ostholstein bietet einen Workshop für die in der Flüchtlingshilfe auf Fehmarn engagierten Ehrenamtler an. Unter dem Motto „Gut begleitet - aber traumatisiert“ findet er am Montag, 5. März, von 17 bis 20 Uhr im Gemeindehaus der St.-Nikolaikirche Burg statt.

13.02.2018

Mit einem Mix aus erfahrenen und jungen Kandidaten zieht die FDP Ostholstein in den Wahlkampf zur Kreistagswahl. Auf der Wahlkreismitgliederversammlung in Ahrensbök wurden Dr. Joachim Rinke (61) aus Bosau und Wilfred Knoop (67) aus Malente als Spitzenkandidaten gekürt.

13.02.2018

Stephan Tacke-Unterberg kommt in den Neustädter Theatersaal.

13.02.2018
Anzeige