Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Spatenstich für neue Erlebnis-Promenade
Lokales Ostholstein Spatenstich für neue Erlebnis-Promenade
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:11 06.12.2018
Spatenstich zur Neugestaltung der Promenade in Großenbrode (v. l.): Bürgermeister Jens Reise, Mathias Kuklik von der zuständigen Planungsgemeinschaft, Tourismusdirektor Ubbo Voss, Roland Bruhse vom Bauhof, Gert Jacobsen von Elektro Jacobsen und Thomas Lafrentz, Bauleiter von AMW Eutin. Quelle: Markus Billhardt
Großenbrode

Im Laufe der kommenden Woche sollen die Arbeiten offiziell beginnen, dann startet ein Millionen-Projekt für Großenbrode: Innerhalb von zwei Jahren soll auf 1,5 Kilometern eine neue Erlebnis-Promenade entstehen. Der Spatenstich am Donnerstag war der Auftakt für den ersten Bauabschnitt.

„Ich bin sehr glücklich, dass es noch 2018 losgeht“, betonte Bürgermeister Jens Reise. Es ist geplant, bis zum 31. Mai 2019 rund 200 Meter Promenade sowie bereits bis Mitte April kommenden Jahres einen neuen Spielplatz auf einer Fläche von 2000 Quadratmetern anzulegen. Nach der Hauptsaison sollen dann zwei weitere Bauabschnitte inklusive Seebrückenvorplatz in Angriff genommen werden.

Für den Bürgermeister hatte dringender Handlungsbedarf bestanden. Die Promenade sei nicht mehr zeitgemäß im Vergleich zu vielen anderen Küstenorten. „Es wird allerdings teurer werden“, erläuterte Jens Reise. Zunächst war man in Großenbrode von 5,6 Millionen Euro ausgegangen. Die Kosten jetzt genau zu beziffern sei schwierig, so Reise, aber er hoffe weiterhin auf eine 70-Prozent-Förderung aus einem Landesprogramm.

Markus Billhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Windparkbetreiber lassen den Fluss hinter Lebatz als Ausgleichsfläche renaturieren. Furten, Gleiten und mit Steinen gefüllte Rohre sollen Tieren das Leben leichter machen. Am Ufer wird nur noch extensiv gewirtschaftet.

06.12.2018

Als Grund nennt er Unstimmigkeiten innerhalb des Vorstandes. Alwast bleibt Gemeindevertreter und Kreistagsabgeordneter.

06.12.2018

Mario Schmidt geht in den Ruhestand. Das Amt Großer Plöner See wird künftig von dem büroleitenden Beamten Stefan Dockwarder verwaltet. Doch wer wird ehrenamtlicher Bosauer Bürgermeister?

06.12.2018