Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Sporthalle für 2,2 Millionen Euro saniert
Lokales Ostholstein Sporthalle für 2,2 Millionen Euro saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:57 27.09.2018
Das Band ist durchschnitten: Schulleiter Peter Schultalbers (3. v. r.) eröffnet gemeinsam mit Bürgermeister Volker Owerien (2. v. r.), Bürgervorsteher Peter Nelle (Mitte) und natürlich den Kindern und Jugendlichen die Sporthalle. Quelle: Beke Zill
Pönitz

Kein Handball mehr auf nassem Rasen, kein Dauerlauf mehr bei Minustemperaturen, kein Umziehen mehr auf den Hallenfluren: Vor allem die Schüler und Lehrer der Grund- und Gemeinschaftsschule in Pönitz freuten sich, dass nach eineinhalb Jahren Verzicht auf die Großsporthalle nun am Donnerstag das sanierte Gebäude feierlich eingeweiht wurde.

In der Rede von Schulleiter Peter Schultalbers im Vorfeld war ihm seine Erleichterung anzumerken. Dieser Tag heute löse bei ihm durchaus ambivalente Gefühle aus. „Auf der einen Seite freue ich mich über die Fertigstellung der Turnhalle und die gelungene Neugestaltung des Schulhofes für die Schülerinnen und Schüler und Kolleginnen und Kollegen“, sagte er. „Wir können jetzt eine komplett renovierte Sporthalle nutzen und haben tolle Bedingungen für Schule und Verein, für Bewegung und Training.“ Andererseits sehe er aber auch die Reibungsverluste und den Energieaufwand, der punktuell auch über die Belastungsgrenze hinausgegangen ist. „Was begonnen hat mit der Erneuerung der Beleuchtung, hat viele Dinge nach sich gezogen. Wir alle wissen: Es war ein langer Weg bis zu diesem Tag.“

Im Fokus stand eigentlich nur die Beleuchtung

Bürgermeister Volker Owerien (parteilos) betonte, wie wichtig die Aufgabe der Gemeinde sei, die für den Sport notwendige Infrastruktur, sprich Sportplätze und Sporthallen, vorzuhalten und auch in einem sehr guten Zustand instandzuhalten. So investierte Scharbeutz rund 2,2 Millionen Euro. Im Fokus stand eigentlich nur die Beleuchtung, die mit LED-Lampen ausgestattet wurde. Doch bei der Beleuchtung, die mit 50 000 Euro gefördert wurde, blieb es nicht. Der Hallenboden, der Schallschutz, das Dach, die Umkleidekabinen, die Sanitärräume und technische Anlagen mussten widererwartet ebenfalls in Angriff genommen, sodass das Gebäude am Ende von Grund auf erneuert wurde.

„Die so umfassend sanierte Sporthalle trägt damit ganz wesentlich zu einer Aufwertung des Schulstandortes Pönitz bei, was noch wichtiger wird, wenn wir ab dem Schuljahr 2020/2021 diese Infrastruktur auch für die dann neue Oberstufe benötigen“, sagte Owerien. Derzeit werde die Raumplanung mit der Schule abgestimmt und erste Ideen entwickelt. Es muss wohl noch einmal umgebaut werden. „Flächen, die notwendig sind, wurden schon angeschafft“, sagte Owerien.

Beke Zill

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Ostholstein Bauhofareal in Eutin - Vogthaus wird saniert

Die künftigen Nutzer warten schon seit mehr als zwei Jahren. Das „Haus der Stiftungen“ soll im Sommer 2019 fertiggestellt sein. Die Wiederherrichtung der Kate kostet 800 000 Euro.

27.09.2018

Grundschule und Förderzentrum sollen künftig am Standort Kleiner Eutiner See konzentriert werden. Außerdem ist die Erweiterung um den Schwerpunkt Geistige Entwicklung im Gespräch.

27.09.2018

Auch im zweiten Anlauf wurde es nichts: Die Mehrheit der Eutiner Stadtvertreter will die Kandidatin der Freien Wählergemeinschaft Eutin nicht als Stellvertreterin des Bürgermeisters sehen.

27.09.2018