Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Anklage gegen mutmaßlichen Pädophilen aus Wulfsdorf erhoben
Lokales Ostholstein Anklage gegen mutmaßlichen Pädophilen aus Wulfsdorf erhoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:28 09.02.2018
Daniel V. aus Wulfsdorf schweigt zu den Vorwürfen.  Quelle: LN-Archiv
Karlsruhe/Wulfsdorf

„Anklageerhebung wegen Sichbereiterklärens zum Mord und Sichbereiterklärens zum schweren sexuellen Missbrauch von Kindern unter anderem“, heißt es in der Mitteilung aus Karlsruhe. Seit dem 3. Oktober sitzt der pädophile Daniel V. in Karlsruhe in Untersuchungshaft.

Zum Thema

Nachlesen: Pädophiler aus Wulfsdorf in Haft

Mutter bot ihr Kind zum Sex an

In den Jahren 2016 und 2017 soll der Mann, der zuletzt in dem kleinen Dorf wohnte, im sogenannten Darknet Kontakt zu einem 39-Jährigen, dem Lebensgefährten der Mutter eines damals acht Jahre alten Jungen aufgenommen und angefragt haben, ob er den Jungen sexuell missbrauchen und danach töten dürfe. Zu einem Treffen sei es nicht gekommen, da der Lebensgefährte eine Tötung des Jungen ablehnte. Alternativ habe der Angeschuldigte angefragt, ob man gemeinsam ein anderes Kind entführen könne, um es sexuell zu missbrauchen und anschließend zu töten.

Die Mutter des Neunjährigen und deren Lebensgefährte wurden Mitte September 2017 festgenommen. Der Angeklagte Daniel V. habe in Unkenntnis dieser Festnahmen erneut Kontakt mit dem 39-Jährigen im Darknet aufgenommen und ein Treffen in Karlsruhe vereinbart, bei dem er den Jungen habe vergewaltigen wollen. Am 3. Oktober wurde Daniel V. bei seiner Anreise am Hauptbahnhof Karlsruhe festgenommen (die LN berichteten).

Daniel V. schweigt. „Er hat sich nicht eingelassen“, sagte Staatsanwalt Dr. Tobias Wagner. Wann der 43-Jährige vor Gericht erscheinen muss, steht noch nicht fest. Nach der Anklageprüfung entscheidet das Schwurgericht über die Eröffnung der Hauptverhandlung. „Es muss beschleunigt bearbeitet werden“, sagte Wagner. Daniel V. saß schon mehrmals wegen seiner perversen Fantasien in Haft.

bz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!