Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Stadion-Umbau: Anpacken für die Stars am Strand
Lokales Ostholstein Stadion-Umbau: Anpacken für die Stars am Strand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:33 05.09.2018
Die Arbeiter Christopher Geier, Thomas Sünnemann und Yannick Erwin (v. l.) bauen den Steg von der Promenade zur Bühne auf. Quelle: Fotos: Beke Zill
Timmendorfer Strand

Vor dem Organisationsbüro in der Trinkkurhalle stimmt sich Produktionsleiter Erich Thon mit einem Arbeiter ab. Immer mit dabei auf dem Gelände rund um das Stadion neben der Maritim-Seebrücke: Das Walkie-Talkie, um stets erreichbar zu sein. Es herrscht Hochbetrieb auf der Baustelle. Bis zum ersten von drei Konzerten morgen Abend mit Sarah Connor gibt es noch viel zu tun. „Fünf Firmen sind gerade vor Ort“, sagt Thon von der Hamburger Firma mb-media Event. Am vergangenen Sonntagnachmittag noch Austragungsort des Finales der Deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften wird die Ahmann-Hager-Arena nun in ein Stadion mit 4000 Steh- und Sitzplätzen sowie VIP-Bereich umgebaut. Thon und die Arbeiter versuchen dabei, die Gäste auf der Promenade und am Strand so wenig wie möglich zu stören. „Wir nehmen viel Rücksicht auf das Publikum“, sagt der 59-jährige Baustellen-Chef.

Vergangenes Wochenende noch Mekka des Beachvolleyballs, morgen Anlaufpunkt für Zehntausende Fans von Felix Jaehn, Sarah Connor und Roland Kaiser. Das Stadion direkt am Timmendorfer Strand verwandelt sich in nur drei Tagen vom Court in eine Konzert-Arena.

Bis jetzt läuft alles nach Plan, die Firmen kennen sich untereinander gut, die Mitarbeiter von der Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH als Veranstalter sowie der Bauhof sind motiviert. „Die Zusammenarbeit klappt super“, lobt Erich Thon.

Eine 22 Meter breite Bühne und ein Laufsteg ins Publikum

Vom Organisationsbüro und dem Künstlerbereich in der Rotunde runter an den Strand. Im Stadionrund packt Thomas Sünnemann von Bühnenbau Nord kräftig an. Die 22 Meter breite, zehn Meter tiefe und zehn Meter hohe Bühne steht schon fast. Jetzt fehlt nur noch der lange Steg von der Trinkkurhalle über die Dünen hin zur Bühne, auf dem nicht nur die Stars entlangschreiten. Auch die Technik, Instrumente und die Mischpulte finden nur so den Weg zum Mittelpunkt des Stadions. „Eine Bühne am Strand aufzubauen, ist immer aufwendig“, erklärt Sünnemann, der mit 14 Kollegen drei große Sattelschlepper Equipment aufbauen muss. „Wir brauchen zwei Tage für den Aufbau“, sagt Sünnemann und hofft, dass sie heute gegen 20 Uhr fertig sind.

Was noch fehlt, ist der sechs Meter lange und zwei Meter breite Laufsteg ins Publikum, die sogenannte Egonase, wie Erich Thon sagt. Während Thomas Sünnemann und seine Leute auch diese Besonderheit noch vor der Brust haben, erwartet Thon jeden Augenblick die Firma TDA Rental aus Nordrhein-Westfalen, die sich um Licht und Ton kümmert. „Die Technik muss bis Donnerstag fertig sein“, sagt Thon. Ab Freitag kommen die Teams der jeweiligen Künstler, die ihre eigene Technik mitbringen. „Wir versuchen die Wünsche jedes Künstlers umzusetzen“, erklärt der Produktionsleiter. Die besondere Location fordert aber auch Erich Thon. So muss der Ton auf die Wetterbedingungen abgestimmt werden. „Das ist abhängig von der Windrichtung.“ Er muss sich aber auch an Regeln halten. So dürfe das Meer beispielsweise nicht angestrahlt werden. Zudem dürfen die Dünen nicht betreten werden.

Zwischen all den Arbeitern wuseln auch Tourismuschef Joachim Nitz und sein Team herum. „Der gesamte Betrieb ist im Einsatz“, sagt er. Ob Sitzkissen verteilen, VIPs betreuen oder Tickets kontrollieren – auch Nitz hilft. 11 000 Besucher erwartet er am Wochenende. „Ich werde überall da sein, wo ich gebraucht werde.“

Restkarten und Gewinner des Meet & Greet

Für die Konzerte von Sarah Connor (Freitag, 20 Uhr), Felix Jaehn (Sonnabend, 20 Uhr) und Roland Kaiser (Sonntag, 19 Uhr) gibt es in den Tourist-Infos der Gemeinde und unter tickets.ln-online.de nur noch Restkarten.

LN und TSNT haben einmal zwei Karten für Felix Jaehn, dreimal zwei für Roland Kaiser plus Meet & Greet verlost. Lara Haß und ihre Begleitung treffen Felix Jaehn. Tim-Ole Brandtner, Angela Folchnandt und Andre Senkpiehl werden von Roland Kaiser begrüßt. Wir wünschen viel Spaß!

Beke Zill

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!