Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Stadt erklärt radikalen Baumschnitt
Lokales Ostholstein Stadt erklärt radikalen Baumschnitt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 12.04.2017

Der ein oder andere Neustädter reagierte jüngst etwas verwundert auf die vielen abgeschnittenen Sträucher und Bäume im Bereich „Jungfernstieg“. Einer ging gar von einem Fehlverhalten der Stadt aus, betonte, dass die bearbeitete Fläche bis zum Strand viel zu lang sei. Nun erklärt Eckhard Mittmann vom Bauamt, dass der strauchartige Gehölzbewuchs entlang des Weges alle fünf bis sieben Jahre „auf den Stock gesetzt“ werde. So soll unter anderem eine Sichtachse vom Oberen Jungfernstieg auf den Hafen und die Ostsee erhalten werden. „Eine Längenbegrenzung für solche Pflegemaßnahmen existiert nicht“, betont Mittmann. Zudem erläutert er, dass es sich bei den drei gefällten Bäumen um kranke Eschen handle. Zugleich kündigt er in unmittelbarer Nähe Neuanpflanzungen an.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufgrund der großen Nachfrage im vergangenen Jahr organisiert die Volkshochschule Heiligenhafen wieder eine Fahrt mit dem Bus nach Hamburg zum Ohlsdorfer Friedhof.

12.04.2017

Ein randalierender Mann hat gestern Nacht für einen Polizeieinsatz in einem Restaurant an der Scharbeutzer Strandallee gesorgt.

12.04.2017

Bei der Landtagswahl am 7. Mai werden die Ostholsteiner ihre Stimme in drei Wahlkreisen abgeben: im Wahlkreis 16 (Plön-Ostholstein), zu dem neben dem südlichen Kreis ...

12.04.2017
Anzeige