Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Stadtverwaltung Oldenburg warnt vor Abzocke
Lokales Ostholstein Stadtverwaltung Oldenburg warnt vor Abzocke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 22.03.2016
Oldenburg

Zweifelhafte Privatfirmen verschicken in letzter Zeit verstärkt Briefe, die aufgrund ihrer Aufmachung suggerieren sollen, dass es sich dabei um behördliche Schreiben handelt.

Es wird dabei zum Beispiel der Eintrag in einem Gewerbeverzeichnis angeboten. Doch dabei handele es sich keinesfalls um ein behördliches Verzeichnis, betont jetzt die Stadtverwaltung Oldenburg und warnt vor einer Abzocke. Denn nur im Kleingedruckten werde darauf hingewiesen, dass bei Vertragsabschluss eine jährliche Zahlung in Höhe von knapp 400 Euro für die nächsten drei Jahre fällig wird.

Das Perfide an dieser Masche sei, dass Unternehmer, die den Vertrag schließen, sich anders als Verbraucher nicht per Widerruf vom Vertrag lösen können.

Auch bei der Industrie- und Handelskammer ist dieser Trick bekannt. Die IHK rät allen betroffenen Unternehmen, Strafanzeige zu stellen und die Verträge wegen arglistiger Täuschung anzufechten. Die Verfolgung der Abzocker ist jedoch nicht einfach, da diese in den meisten Fällen ihren Sitz außerhalb Deutschlands haben.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

CISMAR» Alte Meierei, Künstler- und Kulturwerkstätten: Mi-Sa/Mo 11.00-18.00 So 11.00-17.00 Österliche Kunst- und Kunsthandwerk-Ausstellung ...

22.03.2016

Zu Gast auf Fehmarn ist der „Kleine Chor Hofbieber“ aus Hessen.

22.03.2016

Am morgigen Gründonnerstag, 24. März, lädt das Ostseeferienland (OFL) zum Unabhängigkeitstag — also zur OFLziellen Feier — ein.

22.03.2016