Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Star-Koch Witzigmann kochte für guten Zweck
Lokales Ostholstein Star-Koch Witzigmann kochte für guten Zweck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 24.09.2013
Scheckübergabe mit Thomas Martin (v. l.), Eckart Witzigmann, Ann-Kathrin und Sven Brechtmann, Prof. Peter Mailänder und Jakob Siegeris („Four“). Quelle: Foto: hfr

Unter dem Motto „Drei Generationen kochen für den guten Zweck“ standen jetzt Eckart Witzigmann („Koch des Jahrhunderts“), Thomas Martin (Louis C. Jacob, Hamburg, 2 Michelin-Sterne) und Sven Brechtmann (14 Punkte Gault-Millau) gemeinsam in der Küche von „Brechtmanns Botschaft“ in Scharbeutz. An zwei Abenden erlebten die Gäste ein atemberaubendes Degustationsmenü, inklusive korrespondierender Getränke, im jeweils ausverkauften Restaurant an der Strandallee 116.

Pro verkauftem Menü gingen zehn Euro an den Verein „Paulinchen“, eine Initiative für brandverletzte Kinder. Vor der Scheckübergabe an Prof. Peter Mailänder, Leiter der Plastischen Chirurgie am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein in Lübeck, genossen die Gäste an beiden Tagen ein exklusives Menü. Thomas Martin steuerte „Schottischen Biolachs im Kräutermantel mit Kaviar und Crème Fraiche“ sowie „Nordsee-Steinbutt mit Café de Paris-Aromen“ bei, während der Chef des Hauses, Sven Brechtmann, „Variationen vom Thunfisch mit Dreierlei von der Gurke“ servierte. Der Star-Koch Eckart Witzigmann aus München zeichnete für „Hummer mit Artischocken und Bohnenkernen“ und für den „Gefüllten Ochsenschwanz mit Steinpilzen und Perzwiebeln“ verantwortlich. Alle drei freuten sich schließlich über einen Erlös von 1200 Euro, der vom Fachmagazin „Four“ auf 1500 Euro aufgestockt wurde. Die Verbindung der drei Köche aus drei Generationen erklärt sich folgendermaßen: Sven Brechtmann lernte bei Thomas Martin in Hamburg, der wiederum das Kochen bei Eckhart Witzigmann. rk

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kulturschaffende und Veranstalter wollen der Stadtvertretung heute 2000 Unterschriften übergeben.

24.09.2013

Der Kreis Ostholstein bekommt einen interkommunalen Gleichstellungsbeirat. Das haben gestern CDU, Grüne und SPD im Kreistag beschlossen.

24.09.2013

Der Hof Hörsten in der Gemeinde Bosau nahm an einem bundesweiten Projekt teil. Auf dem Demeter-Hof können sich Kunden direkt an der Bioproduktion beteiligen.

24.09.2013
Anzeige