Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Stippvisite beim Jugendbeirat
Lokales Ostholstein Stippvisite beim Jugendbeirat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 25.08.2017
Die Ministerin (Mitte) informierte sich vor Ort über mehrere Projekte, die durch den Kinder- und Jugendbeirat politisch begleitet werden. Quelle: Foto: Hfr

Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) hat auf ihrer Sommertour den Kinder- und Jugendbeirat der Stadt Oldenburg besucht. In Gesprächsrunden mit den Mitgliedern informierte sich die Ministerin über die politische Arbeit der Jugendlichen: „Die Kinder und Jugendlichen bringen sich hier politisch konkret vor Ort ein. Das ist ein großer Wert. Ich bin beeindruckt, wie viele wichtige Projekte auf diesem Weg bereits initiiert und unterstützt wurden.“ Die Ministerin informierte sich vor Ort über mehrere Projekte, die durch den Kinder- und Jugendbeirat politisch begleitet werden.

Heinold besucht im Rahmen ihrer diesjährigen Sommertour mehrere Kinder- und Jugendvertretungen in Schleswig-Holstein. In über 50 kommunalen Gremien dieser Art übernehmen junge Menschen inzwischen Verantwortung für die eigene Gemeinde und wirken an der Gestaltung ihres eigenen Lebensumfelds mit.

„In der Kommune wird Politik besonders erlebbar. In Kinder- und Jugendvertretungen wirken junge Menschen an Entscheidungsprozessen mit, die ihr direktes Lebensumfeld berühren. Ich will erfahren, was die jungen Menschen antreibt, was sie bewegt und motiviert. Wie sie arbeiten, was sie erreichen, woran sie scheitern und wovon sie träumen“, so Heinold.

Ein Meilenstein in der Kinder- und Jugendbeteiligung war die 1996 erfolgte gesetzliche Verankerung in der Gemeindeordnung für Schleswig-Holsteins Kommunen. Zahlreiche andere Bundesländer sind dem Beispiel Schleswig-Holsteins gefolgt. 2003 wurde die ursprüngliche „Soll-Bestimmung“ in in eine „Muss-Regelung“ umgewandelt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Florian Gruber (23) umrundet die Insel Fehmarn in einer Stunde und 43 Minuten.

25.08.2017

Gerade erst hat der Kirchner-Verein Fehmarn seine Exponate, die auf der Jubiläums-Ausstellung zu sehen waren, geräumt. Schon gibt es die nächste Ausstellung im Senator-Thomsen-Haus in Burg.

25.08.2017

Benefiz-Sommerfest in Weissenhäuser Strand – Erlös für Tierheim und Krebshilfe.

25.08.2017
Anzeige