Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Straßenbau zwischen Bockholt und Fassensdorf erst 2014
Lokales Ostholstein Straßenbau zwischen Bockholt und Fassensdorf erst 2014
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 31.08.2013
Im Bahnübergang Schatthagen steckt mehr Geld der Gemeinde Süsel als angenommen. Quelle: Fotos: Jabs

Der Plan stand. Noch in diesem Jahr sollte der Ausbau der Verbindungsstraße Bockholt-Fassensdorf in Angriff genommen werden. — eigentlich. „Wir wollten damit durch sein, ehe der Schnee kommt“, sagte Klaus Berger (SPD) in der Süseler Gemeindevertretersitzung. Nun wird die Maßnahme auf 2014 verschoben, denn die Durchlässe unter der Straße haben Risse. Die Entscheidung, diese Rohre vor den Straßenarbeiten zu sanieren, wurde einstimmig getroffen. Bernd Rubelt vom Bauamt bestätigte, dass die Zusage einer Förderung des Straßenausbaus vom Ministeriums auch für 2014 gelte. Die Reparatur der Durchlässe wird aus Fördermitteln zum Otterschutz finanziert. Die Verzögerung ist also für die Gemeinde kostenneutral.

Wesentlich teurer als geplant wird die Sicherung des Bahnübergangs Schatthagen, der zur Dorfschaft Bockholt gehört. An den Kosten dafür ist die Gemeinde zu einem Drittel beteiligt, 75 Prozent dieses Anteils werden dann aus Fördertöpfen bezahlt. Entgegen der ursprünglichen Ansätze hat sich die Gesamtsumme nun so drastisch erhöht, dass die Mehrkosten aktuell bei 181 545 Euro brutto liegen. Die Bahn begründet dies mit den Strukturen und Abläufen innerhalb des englischen Unternehmens Invensys Rail, das den Auftrag übernommen hat und dem die Bahn vertraglich verpflichtet ist. Darin ist eine neuerliche Steigerung um 40 000 Euro enthalten, von denen Bürgermeister Holger Reinholdt (FWS) das von der Gemeinde zu zahlende Drittel, also 13 900 Euro, per Eilentscheidung angewiesen hat, um die Frist für die Gewährung der Fördermittel einzuhalten. Damit kam das Thema wieder auf den Tisch der Gemeindevertreter und sorgte fraktionsübergreifend für Unmut und Empörung. Der Vorgang liegt beim Eisenbahnbundesamt zur Prüfung. Auf Antrag der SPD wurde die Verwaltung beauftragt, Rückzahlungsansprüche zu prüfen und dabei die Ergebnisse des Eisenbahnbundesamtes miteinzubeziehen.

Festlicher Abschluss der Sitzung war die Ernennung der drei neuen stellvertretenden Gemeindewehrführer Rolf Müller, Stefan Machlitt und Nils Rave. Zuvor war ihr Vorgänger Carsten Behnk mit Dank verabschiedet worden.

Astrid Jabs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neben Fahrzeughalle und Unterkunft gab es auch den 60. Geburtstag zu würdigen.

31.08.2013

40 000 bis 50 000 Menschen flanierten auf der Promenade, picknickten am Strand oder feierten einfach, ehe um 22.45 Uhr das Lichtermeer am Himmel begeisterte.

31.08.2013

Verein der Kurparkfreunde nimmt das Projekt jetzt in Angriff. Die Gemeinde Malente erteilte die Genehmigung dafür.

31.08.2013
Anzeige