Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Streit um geplante Parkplätze in Pelzerhaken
Lokales Ostholstein Streit um geplante Parkplätze in Pelzerhaken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 11.09.2013
Mehr Raum für Fahrzeuge: Im Zuge des Ausbaus der Wiesenstraße sollen vor den Häusern 25 und 25a (links) sechs Parkplätze entstehen. Quelle: Foto: Tobias Buchwald

Bald ist es so weit: Im Oktober wird die Wiesenstraße in Pelzerhaken saniert. Endlich Schluss mit Pfützen, Sand und Schlaglöchern. Doch Birgit (49) und Thomas Holst (48) aus Groß-Hansdorf sind besorgt. Kürzlich haben sie erfahren, dass beim Ausbau der Wiesenstraße direkt vor ihrer Wohnung in Pelzerhaken sechs Parkplätze entstehen sollen. „Auf der Anliegerversammlung am 27. Juni hat man uns zugesichert, dass vor unseren Häusern keine Parkplätze entstehen werden“, betont Birgit Holst. Doch nun sieht es anders aus: Dort, wo jetzt noch Rasen und Feldsteine sind, wird bald Raum für Parkplatzsucher sein.

Auf „Sichtbehinderung und Lärmbelästigung“ hat das Ehepaar allerdings wenig Lust. Auch mit der Anzahl der Parkplätze kann sich Birgit Holst nicht so recht anfreunden: „Von den 19 Parkplätzen, die an dem 400 Meter langen Straßenstück insgesamt entstehen sollen, wären dann 31 Prozent vor unserer Haustür.“ Die anderen Parteien aus den beiden Häusern Wiesenstraße 25 und 25a stünden der Baumaßnahme ebenfalls kritisch gegenüber. „Man hat uns darüber nicht informiert“, sagt Birgit Holst, die sich nicht ernst genommen fühlt: „Erst durch eigene Nachfrage haben wir von den Plänen erfahren.“

Antje Weise, Leiterin des Bauamts Neustadt, erklärt, dass man bei der Anliegerversammlung zunächst grundsätzliche Fragen zur Straßensanierung habe erörtern müssen. „Ein einheitliches Meinungsbild zur Parkplatzfrage gab es zu diesem Zeitpunkt nicht“, erläutert die Bauamtsleiterin. „Wir haben lediglich den Entwurf der Straße vorgestellt und in diesen Plänen waren noch keine Parkplätze“, sagt Weise.

Deshalb habe man auch niemandem etwas zugesichert. Die Lage der Parkplätze sei nun bedingt durch den S-förmigen Verlauf der neuen Straße, der „wichtig für die Erzeugung der Verkehrsberuhigung ist“.

Bautechnische Gründe — wie die am Ostende der Straße liegende Kurve sowie die Bushaltestelle „Wiesenstraße“ auf der Nordseite — sprächen eindeutig für die Straßenführung gemäß dem derzeitigen Bebauungsplan. „Verliefe die Straße anders, würden dort, wo nun Parkplätze geplant sind, Autos entlangfahren“, erläutert Antje Weise den LN. Ob das weniger Lärm und freiere Sicht zur Folge hätte?

Doch an dieser Stelle scheiden sich die Geister. tbu

Diskutiert wird die Situation heute Abend um 19.30 Uhr während der Sitzung des Ortsbeirates Pelzerhaken im Haus des Gastes.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Volker Owerien und Jochen Heumos kommen nach Klingberg.

11.09.2013

In der Gemeindevertretersitzung ging der Hutzfelder Schulleiter Albrecht Dudy ausführlich auf die Malenter Befürchtungen ein.

11.09.2013

Zum 22. Mal wurde die Auszeichnung für nachhaltige Umweltpädagogik verliehen.

11.09.2013
Anzeige